Radprofi Patrick Konrad 7. beim Grand Prix Vorarlberg - Team gourmetfein Simplon Wels mit 3 Fahrern im Spitzenfeld

Radprofi Patrick Konrad vom Team gourmetfein Simplon Wels konnte heute beim Rad-Bundesligarennen in Nenzing/Vorarlberg den 7. Platz belegen. Das Rennen wurde im Sprint unter 25 Fahrern entschieden. In dieser Spitzengruppe, die alle zeitgleich nach 4 Stunden 4 Minuten und 5 Sekunden ins Ziel kamen, waren mit Daniel Lehner (15.) und Jure Golcer (17.) zwei weitere Welser Radprofis. Das Rennen über 175 Kilometer war mit einem Schnitt von 43 Stundenkilometer sehr schnell. Gewonnen hat Lokalmatador Fabian Schnaidt vom Team Vorarlberg. „Das Team gourmetfein Simplon Wels hat heute trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle wieder eine gute Mannschaftsleistung gezeigt“, so Rennsportleiter Andreas Grossek. Die Radbundesliga wird mit dem Rennen in Braunau am 18. Mai 2014 fortgesetzt.

175 Rennkilometer waren zu absolvieren - 115 Radprofis waren am Start
115 Radprofis aus 10 Nationen haben heute den Grand Prix Vorarlberg absolviert. Insgesamt 8 Runden waren von den Elitefahrern auf dem anspruchsvollen fast 22 Kilometer langen Rundkurs zu fahren, die Gesamtdistanz betrug 175 Kilometer. Die Strecke verlief von Nenzing über Schlins, Satteins, Göfis, Frastanz, Beschling wieder retour nach Nenzing. Im Rahmen der Tchibo-Bundesliga werden bis September 2014 insgesamt 9 Rennen gefahren, der Termin für das nächste Rennen ist am 18. Mai in Braunau.

Schnelles und spannendes Rennen mit Sprintentscheidung
Den Zuschauern wurde ein schnelles Rennen geboten, wobei die Welser Radprofis großteils die Führungsarbeit geleistet haben. Zahlreiche Ausreißversuche waren zu verzeichnen. Insgesamt wurde ein hohes Tempo mit einem Gesamtschnitt von 43 km/h gefahren, am Ende konnte der 22jährige Ebreichsdorfer Radprofi Patrick Konrad vom Team gourmetfein Simplon Wels bei der Sprintentscheidung unter 25 Fahrern den 7. Platz belegen. Die Welser Radprofis waren in Vorarlberg mit acht Fahrern am Start. „Mannschaftlich hat unser Team trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle wieder überzeugt“, so Andreas Grossek. Das Team gourmetfein Simplon Wels ist mit einigen Profis derzeit auch noch bei der Tour de Bretagne in Frankreich im Einsatz.

Bildtext: (Foto honorarfrei, Fotonachweis Stiehl) Das Team gourmetfein Simplon Wels zeigte in Vorarlberg eine gute Performance

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen