23.03.2017, 10:45 Uhr

Musikverein Ottendorf macht sich auf zu neuen Horizonten

Im Rahmen des diesjährigen Konzertes des Musikvereins Ottendorf, übergibt Kapellmeister Herbert Maierhofer (r.) nach 27 Jahren offiziell den Taktstock an seinen Neffen Christopher Koller. (Foto: Musikverein Ottendorf)

Der langjährige Kapellmeister Herbert Maierhofer dirigiert am 22. und 23. April sein letztes Konzert für den MV Ottendorf.

"Auf zu neuen Horizonten" - so lautete der Titel des diesjährigen Konzerts am Samstag, 22. April (Beginn 20 Uhr) und Sonntag, 23. April (Beginn 18 Uhr), der Trachtenmusikkapelle Ottendorf im Veranstaltungeszentrum.
Und der Titel ist Programm: Kapellmeister Herbert Maierhofer leitet nach 27 Jahren sein letztes Konzert und übergibt im Rahmen des Konzertes den Taktstock an seinen Neffen Christopher Koller.
Im Rahmen des Konzertes werden Dr. Rosa Maria Ernst, untermalt mit Bildern vom Jakobsweg, und Engelbert Lafer von ihren Erlebnissen auf Pilgerreisen erzählen.
Auch musikalisch begibt sich die Trachtenmusikkapelle Ottendorf auf eine Pilgerreise mit all ihren Höhen und Tiefen, schließlich blickt Herbert Maierhofer auf eine Reise mit der Trachtenmusikkapelle Ottendorf mit vielen schönen Erinnerungen, großartigen Erfolgen aber auch Beschwerlichkeiten zurück.
Unter anderem sind Titel wie „Die Glocke der Hoffnung“, „Auf den Spuren der Pilger“, „Das Regiment der zerrissenen Schuhe“ oder die „Fanfare für neue Horizonte“ zu hören. Mit Christopher Koller als neuen Kapellmeister macht sich die Trachtenmusikkapelle Ottendorf auf zu neuen Horizonten und eine neue Pilgerreise beginnt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.