10.11.2017, 15:57 Uhr

Berufsorientierung abseits von Rollenklischees

Im LKH Hartberg bekamen die Jungs der Neuen Mittelschulen Bad Waltersdorf und Grafendorf Einblick in die unterschiedlichen Pflegeberufe. (Foto: Johann Thaller)

Zum 10. Mal fand auch im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld der "Boys' Day" statt. Er soll Mut Jugendlichen machen auch "männeruntypische" Berufe zu ergreifen.

Der vom Sozialministerium bundesweit ins Leben gerufene Boys Day soll junge Männer alljährlich dazu ermutigen, sich für einen "männeruntypischen" Beruf im Bereich des Gesundheitswesens, der Pflege oder der Erziehung zu entscheiden. Beim Aktionstag öffnen Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser oder Seniorenheime ihre Pforten, um den Burschen im Rahmen eines Schnuppertages Einblicke in chancenreiche und zukunftsträchtige Berufssparten zu gewähren, die im klassischen Berufsbild weiblich dominiert sind.


Von OP bis Wunderversorgung

Unter den 100 steirischen Einrichtungen, die sich am Aktionstag beteiligten, war auch das LKH Hartberg. 17 Burschen aus der NMS Grafendorf und der NMS Bad Waltersdorf bekamen Einblick in den Alltag des Pflegepersonals. Die beiden diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger Konrad Safner und Wolfgang Glatz hatten für die Schüler eine Stationsrallye mit einzelnen Stationen wie Labor, Schockraum, Zentralsterilisation oder OP-Saal geplant. "Besonders einprägend für die Jugendlichen ist immer die Geburtenstation, wo wir auch einen Blick ins Kinderzimmer geworfen haben. Aber auch die Prosektur oder der Schockraum kommen gut an", informiert Safner.
Im Seniorenhaus Menda in Hartberg erfuhren die Schüler der NMS Rohrbach an der Lafnitz alles über den Beruf des diplomierten Krankenpflegers. Bernhard Kogler führte dabei die interessierten Jungs in die Verbandskunde und das Wundmanagement ein.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
37
Gottfried Gerngroß aus Hartberg-Fürstenfeld | 10.11.2017 | 23:22   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.