14.11.2017, 13:21 Uhr

HLW Schüler essen jetzt aus der "Grünen Küche"

Für gesunde Küche zertifiziert: Direktorin Helga Schöller (2.v.l.) mit Schulrestaurant-Leiterin Veronika Wölfel (l.) und Sura Dreier sowie Nina Kretschi von Styria Vitalis.

Die HLW Hartberg wurde als erste Berufsbildende Höhere Schule mit der "Grünen Küche" zertifiziert.

Als erste Berufsbildende Höhere Schule wurde die HLW Hartberg im Rahmen des von Styria Vitalis begleiteten Projekts "Gesunde BMHS" mit dem Label "Grüne Küche" ausgezeichnet.
Dieses wird von Styria Vitalis an besonders engagierte Gastronomen und Gemeinschaftsverpfleger verliehen. "Es zeichnet Betriebe aus, die ihren Gästen täglich zumindest eine vollwertige, vegetarische Menülinie zur Auswahl stellen", betonte Sura Dreier von Sytria Vitalis, die die Verleihung der Auszeichnung vornahm.

Saisonal und regionale Küche

"Vorwiegend saisonale und regionale Zutaten, kreativ kombiniert sowie eine hohe Qualität durch schonende Zubereitung, zeichnen unsere Küche im Schulrestaurant aus", betonte Veronika Wölfel als Leiterin des Schulrestaurants. Zwei mal pro Woche haben alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer und Bedienstete des Bundesschulzentrums, die sich in der Vorwoche einen Essensbon besorgt haben, die Möglichkeit ein zweigängiges Menü, vegetarisch oder mit Fleisch oder Fisch, zu konsumieren. "Dieses wird mittwochs und donnerstags von den Schülern der 2. HLW zubereitet", erklärt Direktorin Helga Schöller.

Fortbildungen sichern Qualität

Mit der HLW Hartberg tragen nun 17 steirische Einrichtungen das Label "Grüne Küche." Dabei wird die Qualitätssicherung groß geschrieben. Jeder Betrieb, wird jährlich lizensiert. "Im Zuge einer Beratung und Kontrolle vor Ort werden Herausforderungen, aber auch neue Chancen gemeinsam thematisiert. "Zudem sichern regelmäßige Fortbildungen, dass die Mitarbeiter immer am aktuellsten Stand sind", so Dreier.
Im Anschluss an die Zertifizierung wurde eine Gesundheitskonferenz abgehalten. Nina Kretschi von Styria Vitalis präsentierte dabei die Befragungsergebnisse, die im Rahmen des Projektes "Gesunde BMHS" im vergangenen Frühjahr mit Schülern, Lehrern und Nichtlehrpersonal an der HLW zum Thema Schule und Gesundheit erhoben wurde. Anschließend wurden mittels World Café Vorschläge zur Verbesserung der schulischen Gesundheit erarbeitet und präsentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.