31.10.2016, 08:44 Uhr

Jazztrio begeisterte in der Franz Schubert Musikschule

Das Wayne Darling Trio sorgte für einen stimmungsvollen Jazzabend mit internationalem Flair. (Foto: Alfred Reiter)
Das „Wayne Darling Jazztrio“ gastierte in der Franz Schubert-Musikschule. Der Jazzbassist Wayne Darling, ein Musiker von Weltformat, spielte schon mit Jazzgrößen wie Art Farmer oder Stan Getz um nur einige zu nennen. Der Pianist und international angesehener Jazzmusiker Olaf Polziehn und der Drummer Howard Curtis, ein facettenreicher Schlagzeuger, der schon mit Größen wie Lional Hamton oder den Temtations musiziert hat, spielten ein Jazzkonzert, dass keine Wünsche offen ließ. Der manchmal zarte und durchsichtige, dann wieder kraftvolle und erdige Sound begeisterte das Publikum. "Ein Jazzkonzert wie es auch in New York hätte sein können", so Musikschuldirektor und Organisator Alfred Reiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.