17.10.2017, 21:06 Uhr

Wie sich der "Seelenruckssack" gut erleichtern lässt

"FürstenFreunde": Karl Kaplan, mit GR Andrea Kogler, Renate Strini und Referentin Sabine Michaela Berger. (Foto: WOCHE)
Auf großes Interesse stieß ein Vortrag zur leichteren Bewältigung des Alltags und dem Umgang mit Stress im Sitzungsaal des Rathauses Fürstenfeld, der von den "FürstenFreunden", der Ehrenamtsbörse der Stadt Fürstenfeld, organisiert worden war. Karl Kaplan und Renate Strini, die beiden Koordinatoren der ehrenamtlichen Initiativgruppe, konnten für den Vortrag "Wie schwer ist dein Seelenrucksack" die Humangenetikerin sowie Lebens- und Sozialberaterin Sabine Michaela Berger, selbst Mitglied der Ehrenamtsbörse, gewinnen. Die Expertin und "Seelenrucksack-Entleererin" informierte die vielen Besucher in ihrem Impulsvortrag über wirkungsvolle Methoden, wie neue Herausforderungen gut gemeistert werden können und der Stresspegel erfolgreich reduziert wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.