04.11.2016, 11:15 Uhr

Kompetenz für die Arbeit vor Ort

SPÖ-Kompetenzfeldleiter Bgm. Thomas Heim, Regionsvorsitzender LAbg. Wolfgang Dolesch und Regionalgeschäftsführer Hans Hammer (v.l.).

Die SPÖ-Regionalakademie Oststeiermark wird regelrecht gestürmt.

„Mit diesem Ansturm haben wir nicht gerechnet, zu mehr als 50 fixen Teilnehmern kommen zahlreiche Interessierte, die einzelne Tagesseminare besuchen“, so des erste Resümee von Bgm. Thomas Heim, Leiter der SPÖ-Servicestelle Weiz und Kompetenzfeldleiter Bildung zur neuen Regionalakademie der SPÖ Oststeiermark und des Renner Institutes.

Notwendiges Rüstzeug

Unter Einbindung von Funktionären und Sympathisanten wurde ein Programm, bestehend aus fünf Seminaren, zusammengestellt, das von Geschichte und Grundwerten der Sozialdemokratie über Rhetorik und Kommunikation sowie NLP (neurolinguistisches Programmieren), Aktionismus und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Gemeindeordnung mit praktischen Beispielen reicht. „Ziel der Regionalakademie ist es, unsere Funktionäre, Gemeinderäte und interessierten Mitglieder kompetent für die Arbeit vor Ort und fit für politische Argumentation und Diskussion zu machen“, so der Regionsvorsitzende der SPÖ Oststeiermark LAbg. Wolfgang Dolesch. Abgeschlossen wird die Akademie im April 2017, Teilnehmer die mindestens vier Seminare besucht haben, erhalten eine Teilnahmebestätigung und können an einer Abschlussfahrt nach Südböhmen in das Gebiet rund um Brünn teilnehmen.
Infos und Anmeldungen: Bgm. Thomas Heim, SPÖ-Servicebüro Weiz, 0664/83 04 377 oder 05 0702 6731; thomas.heim@spoe.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.