13.11.2017, 07:46 Uhr

Den Panthers fehlt das Spielglück

Christopher Reyes (l.) war gegen Wels Topscorer der Partie. (Foto: Pictoral/A. Novak)

Nach drei knappen Niederlagen hadert man bei den Fürstenfeld Panthers mit dem Schciksal.

Obwohl die Fürstenfeld Panthers in der Basketball Bundesliga gegen Wels eine entfesselte zweite Halbzeit hin legten, setzte es mit 81:83 die dritte knappe Niederlage. "Zum Schluss fehlte uns wieder das Glück. Ich glaube aber, dass im zweiten Durchgang der Meisterschaft "Fortuna" zurückkommt. Es fehlt nicht viel, die junge Mannschaft muss an sich glauben", meint Präsident Karl Sommer. Nach den Auswärtspartien gegen Gmunden und Traiskirchen findet das nächste Heimspiel der Panthers am 8. Dezember um 17:00 Uhr gegen die Kapfenberg Bulls statt.
"Ein Derby hat eigene Gesetze, wir werden uns weiter steigern und haben gegen die Bulls Chancen", glaubt Präsident Sommer, der davon aus geht, dass man im Grunddurchgang zumindest auf Platz sechs kommt und das Meister-Playoff erreicht. Für Platz sieben ist nach dem Grunddurchgang die Meisterschaft zu Ende, die beiden Letztplatzierten müssen in die Relegation.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.