Militärkommando Tirol
Das neue Stellungshaus ist eröffnet und der Spatenstich für den Neubau erfolgt! – mit VIDEO

Der Spartenstich für den Neubau einer militärischen Krankenanstalt sowie eines Büro- und Unterkunftsgebäudes ist u. a. im Beisein von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und LH Günther Platter erfolgt.
8Bilder
  • Der Spartenstich für den Neubau einer militärischen Krankenanstalt sowie eines Büro- und Unterkunftsgebäudes ist u. a. im Beisein von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und LH Günther Platter erfolgt.
  • Foto: zeitungsfoto.at
  • hochgeladen von Stephanie Kapferer

INNSBRUCK. Neben der symbolischen Übergabe des neusanierten Gebäudes der Stellungskommission Tirol erfolgte der Spartenstich für den Neubau einer militärischen Krankenanstalt sowie eines Büro- und Unterkunftsgebäudes.

Nach rund zwei Jahren Bauzeit wurde das neusanierte Gebäude der Stellungskommission Tirol von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner feierlich eröffnet. Im Rahmen eines kleinen Festaktes, der natürlich den Coronabestimmungen entsprach, erfolgte die Übergabe im Beisein von LH Günther Platter, dem Militärkommandanten von Tirol, Brigadier Ingo Gstrein und den geladenen Festgästen.

Ziel der Sanierungsmaßnahmen war es, die Eingangs- und Allgemeinbereiche attraktiver zu gestalten. U.a. wurden Bereiche wie der Raucherpavillon und ein überdachter Fahrradabstellplatz neu errichten und Innenräume, wie der Warteraum bzw. die Aua saniert. Im Herbst 2020 konnte das Bauvorhaben nach der Durchführung der Fassadenbauarbeiten sowie der Finalisierung der Außenanlagen fertig gestellt werden. In Summe wurden knapp 4.000 m2 saniert, wobei sich die Kosten für den Gesamtumbau auf ca. 6,6 Mio Euro belaufen.

Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen erfolgte die Übergabe des neu sanierten Gebäudes der Stellungskommission Tirol nur symbolisch.
  • Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen erfolgte die Übergabe des neu sanierten Gebäudes der Stellungskommission Tirol nur symbolisch.
  • Foto: zeitungsfoto.at
  • hochgeladen von Stephanie Kapferer

Neue militärische Krankenanstalt

Nach dem Festakt der Übergabe erfolgte der Spatenstich für das nächste Bauprojekt, nämlich die Errichtung einer militärischen Krankenanstalt (MilKrA) sowie eines Büro- und Unterkunftsgebäudes.
In der Vergangenheit wurde nach einer Bestandsaufnahme der dringende Bedarf einer Sanierung der vorhandenen OP-Infrastruktur im Sanitätszentrum West seitens des militärischen Gesundheitswesen gefordert. Zusätzlich zum Sanitätszentrum war bereits die Generalsanierung des Büro- und Unterkunftsgebäudes vorgesehen. Nun entstehen mit dem Neubau beider Bauobjekte moderne Gebäudekomplexe, die u. a. eine nachhaltige Bauweise und eine energieeffiziente Gebäudeform bzw. -ausrichtung vereinen. Die Gesamtfertigstellung inkl. Möblierung muss bis Ende 2025 erreicht werden.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen