Stille Nacht! Heilige Nacht! erobert die Welt

Das Weihnachtslied "Stille Nacht! Heilige Nacht!" wird 200 Jahre.
  • Das Weihnachtslied "Stille Nacht! Heilige Nacht!" wird 200 Jahre.
  • Foto: Stille Nacht Museum Hallein
  • hochgeladen von Sabine Knienieder

TIROL. Im kommenden Jahr wird "Stille Nacht! Heilige Nacht!" von Pfarrer Joseph Mohr und Lehrer Franz Xaver Gruber 200 Jahre alt. Ursprünglich stammt dieses Weihnachtslied aus Salzburg. Aber in die Welt getragen wurde es vom Zillertal aus. Inzwischen wurde diese Komposition in mehr als 350 Sprachen übersetzt.

Zillertaler Nationalsänger verbreiten das Lied

Der Fügener Orgelbauer Karl Mauracher reparierte die Orgel in Oberndorf in Salzburg. Man vermutet daher, dass er die Noten von Stille Nacht! Heilige Nacht! ins Zillertal mitgebracht hat. Die Zillertaler Sänger – die Geschwister Strasser und die Familie Rainer – verbreiteten dann das Weihnachtslied. 2018 jährt sich dies zum 200sten Mal.

Feierlichkeiten zum 200Jahr-Jubiläum - Dezember 2017

Im Rahmen des 200Jahr-Jubiläums soll das Lied - und die damit verbundene Friedensbotschaft - in den Vordergrund gerückt werden. Um sich auf das Jubiläumsjahr einzustimmen kommt es am 16. Dezember 2017 um 17 Uhr zur Auftaktveranstalung der Tiroler Blasmusikkapellen im Stadtpark der Silberstadt Schwaz. In der Festhalle Fügen wird der fiktive Briefwechsel von Carl Mauracher und Josef Mohr präsentiert. Eine weitere Präsentation stammt von Martin Reiter. Er stellt sein Lese-, Bilder- und Reisebuch vor.

Tradition der Wirtshaussänger

Im Jahr 2018 soll die Tradition der Wirtshaussänger wieder neu belebt werden. Dabei sollen in musikalischen Wirtshausäuser Tirols während der Adventszeit musikalische Einlagen geboten werden. „Hier laden wir Schulen, Musikschulen, Blasmusiken und Vereine herzlich ein, mitzumachen und Teil des Jubiläumsjahres zu sein. Jede Idee ist willkommen“, so Landeshauptmann Günther Platter.

Lebendiger Adventskalender, Sonderausstellungen und ein Theaterstück

Geplant ist ein Projekt Lebendiger Adventkalender in möglichst vielen Tiroler Gemeinden. Es wird in Fügen eine Sonderausstellung geben und das Theaterstück "Die Stillen Nächte des Ludwig Rainer“ von Hakon Hirzenberger. Weitere Veranstaltungen stehen noch in Planung. Das Jubiläumsjahr wird gemeinsam mit Salzburg und Oberösterreich begangen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen