Zwei "Innsbrucker" rittern um die Hofburg

Alexander Van der Bellen ist parteifrei und wird von den Grünen unterstützt.
2Bilder
  • Alexander Van der Bellen ist parteifrei und wird von den Grünen unterstützt.
  • Foto: Wolfgang Zajc
  • hochgeladen von Stephan Gstraunthaler

Gleich zwei Präsidentschaftskandidaten haben ihre Wurzeln in Innsbruck.

Der Wahlkampf ist eröffnet. Das Rennen um die Nachfolge von Heinz Fischer als Bundespräsident ist eröffnet. Gleich zwei der bisher nominierten Kandidaten für das höchste Amt im Staat haben Innsbrucker Wurzeln.

Der "grüne" Kandidat

Der Wirtschaftswissenschafter Alexander Van der Bellen tritt offiziell als parteifreier Kandidat an, wird aber von seiner ehemaligen Partei, den Grünen, unterstützt. Van der Bellen wuchs im Kaunertal auf, besuchte das Akademische Gymnasium und studierte Volkswirtschaftslehre an der Uni Innsbruck. Bis 1971 war er Assistent am Institut für Finanzwissenschaft in Innsbruck.

Der "schwarze" Kandidat

Für die ÖVP steigt der Jurist Andreas Khol in den Ring. Er wuchs in Gossensaß und in Sterzing in Südtirol auf, bis seine Familie nach Innsbruck übersiedelte. Kohl maturierte – wie sein Kontrahent – am Akademischen Gymnasium in Innsbruck. Danach studierte er Jus an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Zudem ist er auch Mitglied der Studentenverbindung AV Raeto-Bavaria Innsbruck.

Alexander Van der Bellen ist parteifrei und wird von den Grünen unterstützt.
Andreas Khol tritt – nach der Absage von Erwin Pröll – für die ÖVP an.
Autor:

Stephan Gstraunthaler aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.