Neue Regelung zu Dienstwohnungen bringt Klarheit

Die neue Regelung  für Dienstwohnungen in der Sachbezugswerteverordnung bringt Klarheit. (Symbolbild)

TIROL. Die neue Regelung für Dienstwohnungen wäre eine "Stärkung der heimischen Tourismusbranche" so Hörl und Gerber unisono. 

Endlich Klarheit

Bis vor Kurzem herrschte immer wieder Rechtsunsicherheit in Bezug auf die Dienstwohnung und ob diese einen Sachbezug darstellen oder nicht. Ein "untragbarer Zustand" wie Hörl es definiert, sowohl für die Unternehmen als auch für die Mitarbeiter. 
Ob es sich um einen Sachbezug handelte, wurde von den Finanzbehörden entschieden. 

Die nun definierten Regeln besagen: "Dienstwohnungen bis 30 Quadratmeter stellen keinen Sachbezug dar, mögliche Steuernachzahlungen für Mitarbeiter gehören somit der Vergangenheit an."

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Neuausrichtung der Tourismusförderung: VP-Tourismussprecher sehr zufrieden

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen