Innsbrucker Fussball
Licht und Schatten in der Meisterschaft

Die SVG Reichenau jubelt über den Führungstreffer und am Ende über einen klaren Heimsieg gegen den SC Schwaz.
  • Die SVG Reichenau jubelt über den Führungstreffer und am Ende über einen klaren Heimsieg gegen den SC Schwaz.
  • Foto: SVG Reichenau
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Überraschung, Auswärtssieg und bittere Niederlage. Das Fussballwochenende brachte für die Innsbrucker Vereine Licht und Schatten.

Licht

Beim Spiel der SVG Reichenau gegen den SC Schwaz waren die Innsbrucker nicht unbedingt in der Favoritenrolle. Die Mannschaft von Gernot Glänzer konnte aber nach einem torlosen Unentschieden zur Halbzeit einen sicheren 3:0 Sieg einfahren. Philipp Thurnbichler brachte die Reichenauer mit dem 1:0 in der 64. Minute auf die Siegerstraße. Mario Kleinlercher fixierte mit seinen beiden Treffern in der 69. und 84. Minuten den Entstand. Bilanz nach 2 Runde für die Reichenau: 6 Punkte, 6:2 Torverhältnis, Platz 1. Am 8.8. um 17 Uhr kommt es zum Duell gegen den Tabellenzweiten, SV Telfs, in Telfs. Die Null steht bei Trainer Martin Hofbauer und dem SVI. 0 Spiele, 0 Tore, 0 Punkte. Bereits zum zweiten Mal musste der SVI wetterbedingt in der Meisterschaft w. o. geben, das Derby gegen den FC Wacker Innsbruck II fiel dem Regen zum Opfer. Der dritte Anlauf folgt am 7.8. um 18 Uhr 30 in Imst gegen den SC Imst. Der FC Wacker Innsbruck II spielt am 7.8. um 17 Uhr in Stams gegen Wörgl.
In der Hypo Tirol Liga setzt der IAC ein starkes Zeichen. Im Auswärtsspiel gegen den SV Zams geht die Mannschaft von Michael Messner mit 5:2 als Sieger vom Platz. In der 13. Minute trifft Christoph Eller, in der 39. erhöht David Halelr auf 2:0 für den IAC, nach Seitenwechsel treffen Boirs Mitrovic, ein Zamer und nochmals Christoph Eller zum 5:2 Erfolg. Für den IAC geht es am 7.8. um 16 Uhr in Natters weiter.

Schatten

Per Elfmeter bringt Marco Walser die Union Innsbruck im Auswärtsspiel gegen den SC Münster in der 7. Minute in Führung. Dann folgt viel Schatten bei der Mannschaft von Armin Winterle im Hypo Tirol Liga Spiel gegen den Aufsteiger. Drei Gegentore per Kopf, ein Eigentor und die rote Karte für Michael Lener bedeuten am ende eine deutliche 1:6 Niederlage für die Innsbrucker. Am 8.8. wartet um 17 Uhr 30 das erste Heimspiel der Union auf der Fenner, zu Gast ist der SV Kirchbichl. Bis zur 86. Minute durfte die SPG Innsbruck West in der Landesliga West in Matrei mit einem Punktegewinn rechnen. Dann treffen die Matreier doch zur Führung, in der 94. Minute wird das Spiel mit 2:0 für die Wipptaler abgepfiffen. Nach zwei Runden hat die SPG Innsbruck West noch keinen Punkt erkämpft, Torverhältnis 1:6. Am 7.8. um 17 Uhr 30 will die Mannschaft von Sladjan Pejic im Heimspiel gegen den SV Kolsass/Weer erstmals anschreiben.
In der Bezirksliga West wurde das Spiel Navis gegen den SK Wilten wetterbedingt abgesagt. Am Besele geht der FC Veldidena im Spiel gegen Sölden durch Mihaita-Nicolae Zbanca in der achten Minute mit 1:0 in Führung. Bis zur 43. Minute zieht dann Sölden aber auf 1:3 davon, dann trifft Grigore Feher per Strafstoß zum 2:3. Mahmood Al-Alyan kann in der 93. Minute nur mehr das 3:4 für die Mannschaft von Trainer Bünyamin Okur Bünyamin Okur fixieren. Der FC Wacker Innsbruck 1c (Trainer Thomas Löffler) muss sich in Rum mit 1:4 geschlagen geben, Torschütze Raphael Rauch. Am 7.8. trifft der SK Wilten am Besele um 18 Uhr auf den SK Rum, am 8.8. folgt dann das Derby zwischen dem FC Veldidena und dem FC Wacker Innsbruck 1c, Anpfiff ist um 17 Uhr 30.

TFV Cup

Vier Innsbrucker Team waren in der ersten Hauptrunde des TFV Kerschdorfer Tirol Cup im Einsatz. Union, IAC und SK Wilten dürfen jubeln, SPG Innsbruck West nach spektakulärem Elfmeterschießen ausgeschieden.

Rekordsieg

Auf einer schiefen Ebene spielte sich das Cup-Duell zwischen dem SV Fritzens und der Union Innsbruck ab. In der Arena Fritzens zeigte der Hypo Tirol Ligist aus Innsbruck wahre Torjägerqualitäten. 0:1 Marco Walser (9.), 0:2 Moritz Huber (19.), Fabian Köll 1:2 (23), 1:3 Rafael Schumacher (30.), 1:4 Moritz Huber (32.), 1:5 Marco Walser (34.), 1:6 Marko Stokic (38.) und 1:7 Josip Steko (44.). Die Landesliga Mannschaft aus Fritzens konnte der Torflut aus Innsbruck nicht entgegensetzen. In Hälfte zwei fixierten Elias Huber (1:8, 78.), Nenad Markovic (1:9, 84.) und Dominik Müller (2:9, 88.) den Rekordsieg der Union. Das Team rund um Trainer Armin Winterle sichert sich eindrucksvoll den Aufstieg in die 2. Runde.

EM-Erinnerungen

In Rum trifft der SK Rum auf den IAC. Dank gemeinsamer Geschichte ein interessantes Nachbarschaftsduell. Die Rumer Mannschaft, beheimatet in der Bezirksliga West erinnert dabei an die vergangenen Europameisterschaft. Dreimal treffen die Spieler ins Tor, Spielstand nach 45 Minuten ab 2:1 für die Hypo Tirol Liga Mannschaft IAC. In der zweiten Hälfte sorgen Christoph Eller (1:3, 80.) und Boris Mitrovic (1:4, 89.) für den Entstand und den Aufstieg der Mannschaft von Michael Messner in die nächste Cuprunde.

Überraschung

Am Besele in Wilten ist der SK Wilten (Bezirksliga West) gegen den SV Matrei (Landesliga West) eher Außenseiter. Thomas Nocker erzielt in der 39. Minute am Kunstrasenplatz den Führungstreffer für den SK Wilten. Mario Aigner kann für die Wipptaler in der 79. Minute ausgleichen. Thomas Nocker bringt in der 90. Minute seinen Trainer Mohammad Shahabzada und die Mannschaft zum Jubeln und sorgt mit dem 2:1 für den Aufstieg in die nächste Runde.

Elferspektakel

In Navis muss die Mannschaft der SPG Innsbruck West antreten. Die Wipptaler Mannschaft, Bezirksliga West, geht gegen die Landesliga Mannschaft aus Innsbruck, gecoacht von Georg Eppensteiner, mit 1:0 in Führung, ein Eigentor vor der Pause bedeutet das 1:1. Nach neuerlicher Führung der Naviser Mannschaft gleicht Simon Baum in der 55 Minuten zum 2:2 aus. es folgt ein Elfmeterschießen. Je neun Schützen müssen vom Elfmeterpunkt antreten, ehe Navis mit 6:5 das glückliche Ende für sich hat.

Quereinsteiger

Bekanntlich steigen die Mannschaften aus der tt.com Regionalliga Tirol erst später in den TFV Kerschdorfer Tirol Cupbewerb ein. Somit sind neben den drei qualifizierten Mannschaften Union, IAC und SK Wilten auch die SVG Reichenau, FC Wacker Innsbruck II und der SVI im Bewerb vertreten.

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen