23.10.2017, 09:40 Uhr

BewerbungsCheck-Woche im InfoEck

Jugendlandesrätin Beate Palfrader (Mitte) weiß, dass aussagekräftige Bewerbungsunterlagen die Chancen bei der Jobsuche erhöhen. (Foto: Land Tirol/Sax)

Nach dem Schulabschluss wartete der Arbeitsmarkt. Doch wie bewirbt man sich auf einen Ausbildungsplatz oder eine freie Stelle? Wie wird der Lebenslauf formuliert? Eignet sich ein Handyfoto für den Lebenslauf? In der BewerbungsCheck-Woche des InfoEcks können sich Jugendliche vom 7. bis 16. November 2017 in Innsbruck, Wörgl, Imst und Reutte informieren.

TIROL. Die Jugendinfo des Landes unterstützt die jungen Menschen bei ihrem ersten Schritt in die Arbeitswelt. Dazu kann man sich eine Woche im November Tipps für die Bewerbungsmappe holen. Das InfocEck hilft, die Chancen bei der Jobsuche zu erhöhen. "Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen sind das A und O", weiß auch Jugendlandesrätin Beate Palfrader

Die Jugendinfo Tirol arbeitet bei diesem Projekt zusammen mit dem Arbeitsmarktservice Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol und der Arbeiterkammer Tirol. 

Neben Workshops und Infoveranstaltungen werden die Jugendlichen auch individuell durch ExpertInnen rund um das Thema "Bewerbung" beraten. So ist man optimal auf den Berufseinstieg vorbereitet. Zusätzlich kann man kostenlos professionelle Bewerbungsfotos anfertigen lassen. 

Wer noch zur Schule geht aber schon einmal in einem Praktikum in den Wunschberuf reinschnuppern möchte, den unterstütz die Jugendinfo Tirol auf der Suche nach einem Ferialjob oder Praktikumsplatz. 

Die Termine der BewerbungsCheck-Woche:

7. November, 14 bis 17 Uhr, InfoEck in Innsbruck, Kaiser-Josef-Straße 1

8. November, 14 bis 18 Uhr, Jugendzentrum Zone in Wörgl, Brixentalerstraße 23

9. November, 15 bis 18 Uhr, Jugendzentrum J'ZI in Imst, Johannesplatz 6

16. November, 15 bis 18 Uhr, Jugendzentrum Smile in Reutte, Mühler Straße 36

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
InfoEck jetzt auch bei WhatsApp
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.