05.07.2017, 16:02 Uhr

Pedalritterschaft: Strampelfest im Landhaus-Innenhof.

Scheckübergabe durch Hypo Tirol Marketingleiterin Angelika Fröhlich an Landesrätin Christine Baur. (Foto: Bildnachweis: Land Tirol / Berger)
Innsbruck: Landhaus, Innenhof |

Innsbruck/Innenhof/LandhausLandesbank belohnt Strampler aus Politik, Sport, Medien. Und das Netzwerk Tirol hilft.

Jedes Jahr anderes Thema.

Das jährliche Medienfest des Landes glänzt immer durch regen Zuspruch und ein trendiges Motto. Heuer stand alles unter dem Motto "Radfahren". Von einer großangelegten Radwegeoffensive, angekündigt vom Landeshauptmann bis hin zum Megaevent 2018 - der Straßen-Rad-WM in Tirol. Das kommt. Beim Medienfest hieß es dann "Jetzt selbst treten. An die Räder."

Mitmachen.

Auf zwei Rennräder, die mit einer Carrerarennbahn, mit kleinen Radlern verbunden war, konnten alle Gäste aus Politik, Sport und Medien für den guten Zweck in die Pedale treten. Gegeneinander. Im Duell. Egal ob Frau ob Mann.
Rassige, ehrgeizige und sportliche Paarungen gab es zu sehen. Pro gefahrener Runde wurde von der Hypo Tirol als Partner dieses "Wir radeln für etwas Gutes" ein Euro spendiert.

Erste Hilfe.

Für das Netzwerk Tirol hilft. Am Ende kamen 3.500,00 Euro zusammen. Bravo. Damit kann notleidenden Menschen in Tirol direkt geholfen werden. Den Scheck übergab Hypo Tirol Marketingleiterin Angelika Fröhlich (rechts) an Landesrätin Christine Baur.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.