10.08.2017, 14:08 Uhr

KEM Leukental startet durch

KEM-Manager Christian Astl, PV-Obmann Bgm. Stefan Jöchl, regio3-GF Stefan Niedermoser.

Umsetzungsphase für die Klima- und Energiemodellregion (KEM); Bewusstseinsbildung wichtig.

REITH/LEUKENTAL (niko). Kürzlich startete die Klima- und Energiemodellregion (KEM) Leukental (sieben Gemeinden zwischen Jochberg und Kirchdorf) in die zweijährige Umsetzungsphase. Zuvor war der Ist-Stand erhoben worden, woraus ein Maßnahmenkatalog entwickelt wurde. "Wir versuchen nun, eine nachhaltige Verbesserung im Energiehaushalt der Region (private Haushalte, Gemeinden, Betriebe) zu erreichen; der Umwelt- und Energiespargedanke steht im Fokus. Wichtig ist die Sensibilisierung und Bewusstseinbildung bei den Bürgern und Entscheidungsträgern", schildert regio3-GF Stefan Niedermoser. Abgewickelt wird die Aktion über den Planungsverband, Obm. Bgm. Stefan Jöchl, Reith).

"Wir haben vom Ministerium für die dreijährige Periode 120.000 € zur Verfügung, mit denen wir helfen und beraten können, nicht aber direkt Maßnahmen fördern. Wir können Interessierten alle Fördermöglichkeiten aufzeigen, denn in der KEM gibt es zusätzlich zu bestehenden noch spezielle Förderungen für Energiemaßnahmen", so KEM-Manager Christian Astl. So unterstützt der Klima- und Energiefonds die KEM mit Projekt-Investitionsförderungen (Photovoltaik, Holzheizung, thermische Solaranlagen, E-Ladestationen, Mustersanierungen).
Viel Potenzial sieht er etwa bei der Beleuchtung in den Haushalten oder bei den Straßenbeleuchtungen der Gemeinden (Stichwort Umrüstung auf LED); auch die E-Mobilität ist ein wichtiger Faktor. Private können etwa einen Solaranlagencheck oder den Lampenkoffer und einStromkostenmessgerät anfordern; Infos erhält man auf der KEM-Homepage oder auch bei den Energieberatungsstellen in Kitzbühel (Stadtwerke) und St. Johann (Ortswärme). Im Winter sind auch Thermografie-Aufnahmen möglich.

Facts: Leukental mit 28.000 Einwohnern, Gesamtenergieverbrauch 670 Mio. kWh/Jahr (2/3 Wärme, 1/3 Strom), Privathaushalte 350 Mio. kWh Wärme/Jahr, 80 Gemeindegebäude 10 Mio. kWh Wärme/Jahr.

Alle Infos auf www.kem-leukental.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.