WK-Neujahrsempfang
Landecks Wirtschaft prostete auf's neue Jahr 2019 – mit VIDEO

Stießen auf das neue Jahr 2019 an: WK-Präsident Christoph Walser, WK-Bezirksobm. Anton Prantauer, LR Patrizia Zoller-Frischauf, LH Günther Platter, LR Bernhard Tilg, WK-Dir. Evelyn Geiger-Anker und WK-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner (v.l.).
90Bilder
  • Stießen auf das neue Jahr 2019 an: WK-Präsident Christoph Walser, WK-Bezirksobm. Anton Prantauer, LR Patrizia Zoller-Frischauf, LH Günther Platter, LR Bernhard Tilg, WK-Dir. Evelyn Geiger-Anker und WK-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner (v.l.).
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Unzählige Gäste aus Wirtschaft und Politik stießen auf das neue Wirtschaftsjahr im Bezirk an.

Neujahrsempfang der WK Landeck

LANDECK (otko). Der Einladung zum traditionellen Neujahrsempfang der Wirtschaftskammer Landeck folgten trotz des Wintereinbruchs der zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft. Im Landecker Stadtsaal konnten die Gastgeber der Bezirksstelle Landeck, WK-Bezirksobmann Anton Prantauer und WK-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner u.a. LH Günther Platter, WK-Präsident Christoph Walser, WK-Vizepräs. Barbara Thaler, WK-Dir. Evelyn Geiger-Anker, BR Peter Raggl, LA Benedikt Lentsch, FiW Petra Erhart-Ruffer, Spartenobmann Gewerbe Franz Jirka, Karl Ischia (WK Innsbruck) und Josef Huber (WK Imst) begrüßen.
Neben LR Patrizia Zoller-Frischauf, LR Bernhard Tilg, BH Markus Maaß und BH-Stv. Bgm. Siggi Geiger gaben sich auch Dekan Martin Komarek sowie die Kommerzialräte Gerhard Müller, Josef Haag, Heinz Huber und Helmut Waltle die Ehre.

Kommunalpolitiker

Ebenso war eine Reihe von Koummalpolitikern anzutreffen, wie etwa Stadtchef Dr. Wolfgang Jörg, Bgm. Markus Pale (Fiss) sowie die beiden Landecker Vizebgm. Thomas Hittler und Peter Vöhl. Außerdem waren die beiden Stadträte Johannes Schönherr und Herbert Mayer beim Empfang dabei. Vertreten war auch die Bezirksfeuerwehrspitze mit BFK Hermann Wolf, Stv. Hubert Senn und BFI Thomas Greuter.

Wirtschafter, Touristiker, Direktoren

Daneben gaben sich Christian und Markus Handl, Markus Müller, Sebastian und Michel Gitterle, Martin Winkler, Ruppi Weiß, Christoph Gitterle, Andreas Grüner, Georg Geiger (BB Komperdell), Hubert Pale (BB Fiss), Werner Millinger (Venet), Roland Reichmayr (Tirol Regio Card), Thomas Walser, Moni Tschallener, Markus Müller, Reini Köhle, Franz Patscheider, Mathias Venier, Simon Klotz (GF WB), Karl Gitterle, Konrad Traxl, Peter Seiwald, Klaus Stubenböck, Heidi Rainalter, Claus Aniballi, Albert Eder und Hermann Hammerl ein Stelldichein.
Neben den Unternehmern war auch eine Delegation aus Südtirol anwesend. Außerdem waren Andreas Steibl (TVB Paznaun-Ischgl), Armin Falkner (TVB Tiroler Oberland), Thomas Köhle (Imst Tourismus), LK-Bezirksstellenleiter Peter Frank, AK-Bezirksstellenleiter Peter Comina, Peter Hauser (BFI Landeck), AMS-Leiter Günther Stürz, die Steuerberater Richard Schweisgut und Thomas Kneringer, RA Rainer Kappacher, Bernd Tamanini, Manuel Wolf und Andreas Walser (BH Landeck), Prof. Peter Heimerl und die Schuldirektoren Reinhold Greuter, Helmut Pauli, Reinhold Greuter, Peter Lanser sowie Bernhard Frischmann vor Ort.

Vertreter der Banken

Von den heimischen Banken waren Martin Holzer, Michael Jörg und Reinhard Mungenast (Volksbank Tirol), Roger Klimek und Mathias Haselwanter (RBO), Andreas Kleinhansl (Hypo Tirol Bank) sowie Martin Haßlwanter und Meinhard Reich (Sparkasse Imst) anwesend.

Tolles Rahmenprogramm

Für die musikalische Umrahmung sorgten "The Nicknames". Wolfgang Maass stellte die Firma "Maass Veranstaltungstechnik" aus Landeck vor. Für das Wohl der Gäste sorgten Catering Schwarz und die Konditorinnen Dagmar Pfeifer, Anita Freudewald und Marion Heel.

Weitere Themen

Wirtschaft startet mit Zuversicht und Kritik

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen