Prozess vertagt
Kein Urteil im Prozess um Fleischskandal

Wohl noch einige Zeit wird der Fleischskandal, der in einem südsteirischen Betrieb aufgedeckt wurde, dauern und die Justiz beschäftigen. Ein Abschluss des Prozesses war für heute geplant, doch es fiel kein Urteil.

 Aufgrund zahlreicher neuer Zeugen-Ladungen wurde der Prozess auf unbestimmte Zeit vertagt.
"Die Aussagen der ehemaligen Mitarbeiter, die teilweise als Mitbeschuldigte geführt werden, und der ehemaligen Fleischbeschau-Tierärzten, die im Schlachthof für die Kontrollen zuständig waren, warfen ein erschreckendes Bild auf die jahrelange Praxis im Schlachthof", betont der "Verein gegen Tierfabriken" (VTG), der den Prozess in dieser Woche genau verfolgte. Bekanntlich wurde der ehemalige Betreiber des südsteirischen Schlachthofs bereits mehrfach wegen Tierschutzübertretungen vom VGT angezeigt.

Erste Zeugenaussagen im Prozess um südsteirischen Schlachthof


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen