Volles Haus bei Schlager vergangener Jahrzehnte

Hannes Rossmann, Kurt Hochsam, Helga Sams, Werner Uhl, Peter Rannacher, Anton Neger.
28Bilder
  • Hannes Rossmann, Kurt Hochsam, Helga Sams, Werner Uhl, Peter Rannacher, Anton Neger.
  • Foto: Franz Skrinjer/Kultur Pfarre Leibnitz
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Der Besucheransturm war ungebrochen: Unter dem Motto „Musik, Musik, Musik“ lud Kultur Pfarre Leibnitz zum besonderen Konzertabend mit Schlagern vergangener Jahrzehnte - gespielt und gesungen von Peter Rannacher mit der Geige und Kurt Hochsam mit dem Keyboard. Im voll besetzten Pfarrsaal hörte man Melodien von den „Capri Fischern“ bis zu „Rote Lippen soll man küssen“ und mehr und viele dieser Schlager wurden von den Gästen eifrig mitgesungen und es herrschte eine tolle Stimmung.

Pfarrer Anton Neger begrüßte die Gäste und RR Werner A. Uhl stellte die zwei Hobby-Künstler mit launigen Worten vor.
Unter den Gästen konnte auch die Vizebürgermeisterin und Obfrau von LeibnitzKULT., Helga Sams, begrüßt werden.

Bei dem mehrstimmigen Gesang eines kärntnerischen – und steirischen Volksliedes sangen der Leibnitzer Kaplan Paul Markowitsch und Johann Holler aus Wildon mit ihren kräftigen Stimmen mit und beide begeisterten damit das Publikum.

Bei einer Agape von Kultur Pfarre Leibnitz vorbereitet, klang der Abend in geselliger Weise aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen