Vogau: Gourmetreigen im Weingasthof Koller mit großen Weinen der Domäne Müller

Gourmetfestspiele für den Gaumen: Thomas Sponring, Judith Koller und Eva Müller (v.l.) verwöhnten die Gäste des 1. Südsteirischen Weingasthofes Koller mit edlen Tropfen der Domäne Müller und Feinsten aus der Küche des Weingasthofes Koller.
12Bilder
  • Gourmetfestspiele für den Gaumen: Thomas Sponring, Judith Koller und Eva Müller (v.l.) verwöhnten die Gäste des 1. Südsteirischen Weingasthofes Koller mit edlen Tropfen der Domäne Müller und Feinsten aus der Küche des Weingasthofes Koller.
  • hochgeladen von Heribert G. Kindermann, MA

Genussmenschen, Gourmets und Weinsammler versammelten sich ausgerechnet am Freitag, dem 13. Oktober 2017 an einem ausgesprochen lukullischen Abend um die Tische des 1. Südsteirischen Weingasthofes von Judith Koller in Vogau zu einem besonderen Gaumenfestival. Judith Koller und ihr Team servierten zu einer von Eva Müller und  Thomas Sponring präsentierten Jahrgangsvertikale der besten der Chardonnays und Pinot Gris der Domäne Müller ein köstliches fünfgängiges Menü vom Feinsten.

Spannender Bogen

Da das seit dem Jahr 1936 bestehende Weingut Domäne Müller über Weingärten sowohl in der Süd- als auch in der Weststeiermark verfügt , präsentierten sich die Weine sehr vielfältig. Der Familienbetrieb, der auf einen Traubenzukauf von anderen Weinproduzenten verzichtet, bewirtschaftet eine Rebfläche von 32 ha im Weingut "Ehemaliges Prinz Liechtenstein`sches Weingut" in Deutschlandsberg mit der Lage Burgegg und das "Gut am Ottenberg" an der Südsteirischen Weinstraße mit den Rieden Unterer Ranz, Deutsche Weingärten und Zieregg.

Unterschiedliche Weine

Die Jahrgangsvertikalverkostung widerspiegelte die unterschiedlichen Charaktere der großen Weine aufgrund der unterschiedlichen Böden, auf denen die Reben für die Chardonnays und Pinot Gris gedeihen. Die 15 verkosteten Edeltröpferl der Domäne Müller offenbarten den Gästen, welche Kraft und welches Potenzial sowie welche enorme Vielschichtigkeit in ihnen steckt.
"Die durchschnittlich 45 Jahre alten Pinot Gris Reben wachsen auf kristallinem Urgestein, Schiefer und Gnais, was für ausgeprägte mineralische Weine sorgt. In Barriques ausgebaut sind diese Weine praktisch unendlich lagerfähig", verrät Eva Müller.
Nicht fehlen durften auch Premiumweine der Domäne Müller, wie etwa "Der Pinot Gris" Burgegg" oder "Der Chardonnay Wielitsch"  aus dem Weinjahrgang 1993, die mit guter Säurestruktur glänzten.
Sehr interessant waren auch Fassproben vom Privat Chardonnay 2015 und Pinot Gris 2015 der Premium-Linie, die seit zwei Jahren reifen konnten und im November in Flaschen gefüllt werden.

Gourmet-Menü

Der kulinarische Bogen spannte sich von gebratenen Salatherzen mit rosa Entenbrust in Himbeervinaigrette, Carnarolirisotteo mit Garnelen und Hirschrücken auf Selleriepüree und Romanesco, Brie mit Zwergorangen auf Kartoffeln bis hin zu Schoko-Nusskuchen mit Zwetschkenkompott und Vanilleeis.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen