18.08.2016, 10:10 Uhr

12-Stundenübung der Feuerwehrjugend Wagna, Leitring, Hasendorf und Leibnitz

Dieser Tage übten 21 Jugendliche sowie 13 Betreuer der Feuerwehren Wagna, Leitring, Hasendorf, Leibnitz zwölf Stunden den Ernstfall.
Übungsbeginn war um 7.30 Uhr.
Nach einem sättigenden Frühstück wurden alle Jugendlichen auf die Geräte wie auch auf den BOS- Funk durch die jeweiligen Beauftragen eingeschult.
„Danach ging es sofort los!“
Mehrere Szenarien stellten die Florianijünger auf die Probe, so galt es eine Menschenrettung aus einem verunfallten PKW durchzuführen, wobei eine verletzte Person als vermisst galt und gesucht werden musste.
Weiters war ein simulierter Dachstuhlbrand zu bekämpfen.
Am Nachmittag durfte mit dem Feuerwehrboot der FF Hasendorf gefahren werden.
Als krönender Abschluss wurde die Feuerwehrjugend zum Marktplatz der Marktgemeinde Wagna, zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen gerufen.
Mittels Sirene der Feuerwehr rückten alle 21 Jungflorianis zur öffentlichen Schauübung/Einsatz aus.
Am Ende des einsatzreichen sowie anstrengenden Tages wurden gemeinsam mit den Jugendlichen die Einsatzszenarien reflektiert.
Alle „Einsätze“ wurden bravourös gemeistert, zeigt sich Übungsleiter LMdF Markus Kapaun stolz, welcher die 12-Stundenübung organisierte. Er bedankte sich für die Unterstützung der Wehren sowie allen Beteiligten.

Alle Fotos: FF Wagna
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.