23.10.2017, 07:45 Uhr

Ein Herz für Tiere

(Foto: KK)

Den Welttierschutztag nahmen die Schüler der Volksschule Laubegg heuer zum Anlass, sich im Zuge eines Projektes intensiv mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.

Die Kinder beschäftigten sich zwei Wochen lang mit Wild- und Haustieren, deren artgerechte Haltung, Pflege, Gewohnheiten und Lebensweisen. Informationen wurden durch Internetrecherchen und Bücher eingeholt, Texte und Steckbriefe verfasst und das angeeignete Wissen anhand von Präsentationen an die Mitschüler weitergegeben. Zum Abschluss des Projektes besuchten Nicole Schuster und Robert Leitgeb, Obmann des Tierschutzvereins Bärli, die Schule und erzählten viel Wissenswertes über ihre Arbeitsfelder und Tätigkeitsbereiche. Futterspenden, die die Kinder im Laufe dieser Zeit sammelten, wurden an den Tierschutzverein übergeben. Somit leisteten die Schüler einen kleinen Beitrag, heimatlosen Tieren zu helfen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.