08.01.2018, 08:01 Uhr

Eine hinreißende Matinee im Pfarrsaal Leibnitz

Werner Uhl, Rodrigo Algara Woodhouse (Tenor), Kathrin Ully (Querflöte), Christina Hörmann (Gitarre), Fateme Beytollahi (Klavier) und Kurt Hochsam. (Foto: KK)

Zum vierten Mal lud Kultur Pfarre Leibnitz zu einem Neujahrskonzert in Form einer Matinee ein.

Vier junge Studierende der Kunstuniversität Graz und Wien spielten ein hinreißendes klassisches Konzert in der Besetzung Klavier, Querflöte und Gitarre. Ein junger Tenor, aus Mexico stammend, sang Werke von Schubert, Mozart und Händel.
Die Gäste der Matinee, die eingangs mit einem Glas Sekt empfangen wurden, waren begeistert und nach lang anhaltenden Applaus folgten noch die
Zusatzstücke “Aber bitte mit Sahne” und “Merci Cheri” von Udo Jürgens.
Mit einem Glücksbringer verabschiedeten die Musiker die Besucher der Matinee verbunden mit den besten Wünschen für das neue Jahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.