23.09.2014, 09:41 Uhr

Garten für alte Kultursorten

Bei strahlendem Sonnenschein wurde inmitten der Sonnenblumen der Bauerngarten eröffnet.

Naturpark Südsteiermark eröffnete mit dem Naturparkzentrum Grottenhof einen Schau-Bauerngarten.

"So ein Bauerngarten im Naturpark ist schon etwas Besonderes und ich danke dem Team und jenen, die die Idee dazu hatten", brachte Naturparkobmann Siegfried Innerhofer bei der Eröffnung des ersten Naturpark Schau-Bauerngartens im Naturparkzentrum Grottenhof seine Freude zum Ausdruck und hofft, so den Bauerngarten in der Region wieder populärer machen zu können.

Wissensvermittlung fördern
"Die Idee eines öffentlichen Bauerngartens entstand zu Beginn des Jahres. Wir wollen damit die Wertigkeit heimischer Lebensmittel aufzeigen und einen Teil bäuerlicher Tradition beleuchten sowie die Biodiversität fördern", erläutert Naturpark-GF Birgit Haring. Besonders wichtig sei es, alte Kultursorten zu zeigen und die Bildung vorantreiben. So wurden bereits bei der Entstehung des Gartens die Arbeitsschritte bildlich dokumentiert und Interessierte konnten im Zuge von Workshops aktiv mitarbeiten.
Als Vollendung des eingezäunten Bauerngartens plante und errichtete die Landjugend Großklein in Zusammenarbiet mit der Naturparktischlerei Gollob ein Brunnenhäuschen.
Wie vielfältig die Ernte in so einem Bauerngarten ausfällt, wurde bei der Eröffnung mit gesunden Aufstrichen und vitaminreichen Smoothies gezeigt. Betreut wird der Bauerngarten von Doris Veit, die künftig auch für Führungen bereit steht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.