07.03.2016, 16:09 Uhr

Gefunden in Leibnitz: Wer kennt diese Nuss?

Ähnlich so groß wie eine gewöhnliche Nuss und steinhart.

Mit Hilfe der WOCHE-Leser wollen wir das Rätsel knacken.

Ein aufmerksamer WOCHE-Leser hat heute im Büro der WOCHE eine handvoll ganz besonderer Nüsse vorbeigebracht, die er von einem Baum in der Leibnitzer Au gesammelt hat. "Ich habe schon viele Bekannte, Naturfreunde und Ärzte gefragt, aber leider konnte mir bis heute niemand sagen, was das für eine Nuss ist", bittet Helge Bretschneider um Hinweise. "Die Nuss ist steinhart und kann nur mit dem Hammer zerschlagen werden."

Seit mehr als 40 Jahren lebt Helge Bretschneider mit seiner Familie in München, doch die Liebe zu Leibnitz ist ungebrochen. Als Botschafter der Region liegen ihm heimische Produkte sehr am Herzen und er ist ständig bemüht, für Leibnitz in München die Werbetrommel zu rühren. Vielleicht können wir dem Südsteiermark-Fan bei seinem nächsten Besuch schon mitteilen, um welche Nuss es sich hier handelt. "Der Baum ist ca. 25 bis 30 Meter hoch und einmalig in der Au", so Bretschneider.

Rästsel gelüftet
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.