20.06.2016, 14:57 Uhr

Kaindorfer Kinder hatten erlebnisreiche Zeit am Flambergerhof

Mit viel Spaß und großem Einsatz erkundeten die Schulanfänger des Kindergartens Kaindorf den Flambergerhof. Durch Spiele und Lieder erfuhren die Kinder mehr über die Rinder, Schweine, Hühner usw. am Hof, und konnten diese selbstverständlich auch füttern und einstreuen. Dadurch erhielten sie einen Einblick in die tägliche Arbeit eines Bauern. Kindergartenpädagogin Dunja Galler meinte: „Einfach ein toller Vormittag mit vielen Erlebnissen und Eindrücken für die Kinder“.
Bei den Bauernhoferlebnistagen vom 16. – 19. August können Kinder von 6 bis 12 J. einige Tage wieder selbst Bauer und Bäuerin am Flambergerhof sein, sich selbst und die Tiere am Hof gemeinsam mit der Bäuerin versorgen. Spiele, Bastelleien und kleine Wanderungen runden das Programm ab. „Die Eltern können den Aufenthalt der Kinder flexibel gestalten. Die Kinder können einzelne Tage, nur vormittags, tagsüber oder im Zeltlager bei uns am Hof sein. Somit passen sich die Bauernhoferlebnistage optimal den Bedürfnissen der Kinder und der Arbeitswelt der Eltern an“, so die engagierte Bäuerin und Pädagogin Elisabeth Klein.
Das Schuljahr steht gerade in der Zielgeraden, damit die Kinder von 9 – 14 J. rechtschreibsicher ins nächste wieder durchstarten, liegt der Schwerpunkt der bewährten Rechtschreibwoche „Stark wie ein Baum“ vom 21.- 26. August neben dem Bauernhoferleben am Flambergerhof im Erarbeiten von Rechtschreibregeln anhand eines Wörterbaumes.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.