07.06.2016, 14:38 Uhr

Leibnitzer mischen kräftig mit

Präsident Franz Titschenbacher (r.) freut sich mit den steirischen Finalisten. Im Bild Bettina und Gregor Tertinjek aus Leutschach. Sie sind mit ihrem Brot und Rohschinken Reserve 2014 im Finale. Links im Bild: Gutes vom Bauernhof-Obmann Franz Deutschmann. (Foto: © LK, Franz Suppan)

Die besten Direktvermarkter Österreichs werden am 13. Juni 2016 in Wien gekürt. Aus der Steiermark rittern 28 Top-Produzenten um die bundesweiten Genusskrone-Siege.

Das ist spannend: 28 steirische Direktvermarkter und Spezialitäten-Vermarkter rittern um österreichische Genusskrone-Siege. Sie haben den Einzug ins Finale bereits geschafft, jetzt rittern sie in der letzten Runde mit 235 weiteren Finalisten aus den anderen Bundesländern (insgesamt 263) um 25 österreichische Genusskrone-Siege 2016/2017. „Die Genusskrone ist die höchste österreichische Auszeichnung der besten regionalen Lebensmittel für Direktvermarkter. Sie wird heuer zum fünften Mal vergeben und hebt die Top-Qualität bäuerlicher Lebensmittel auf die Tribüne“, sagt Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher.
Ins Bundesfinale ziehen nur jene Produzenten und Spezialitäten-Vermarkter ein, die bei den Landesprämierungen am besten abgeschnitten haben. Insgesamt 28 steirische Landessieger sind mit 34 Produkten im Rennen.
Die Sieger der Genusskrone 2016/2017 werden im Rahmen der Genusskrone Gala 2016 am 13. Juni 2016 in Wien prämiert und gewürdigt. Diese Auszeichnung gilt für zwei Jahre. Die Genusskrone ist eine Initiative des Agrarprojektvereins in Kooperation mit den Landwirtschaftskammern Österreichs und der AMA-Marketing.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.