12.10.2014, 00:00 Uhr

Marktkapelle Wildon spielte beim Wiener Wiesn-Fest

Tolle Stimmung im Riesenzelt. (Foto: KK)
Vor der Kulisse des Wiener Riesenrades fand die vierte Ausgabe des Wiener Wiesn-Festes, des größten Volksfestes in Österreich statt. Auch heuer war jedem Bundesland ein eigener Tag gewidmet. Im Rahmen des Steiermark-Tages waren drei steirische Musikkapellen eingeladen, die jeweils in einem der drei Festzelte zum Frühschoppen aufspielten. Neben der Stadtkapelle Mariazell, der Stadtkapelle Schladming war auch die Marktkapelle Wildon eigeladen, die Farben der Steiermark zu vertreten.
Nach dem Einmarsch der drei Blaskapellen und gemeinsamen Musizieren spielten die Wildoner Musiker im gößten der drei Festzelte, das Platz für 3.500 Besucher bot, ihr Frühschoppenprogramm. Das zahlreich erschienene Publikum war von den musikalischen Leistungen des von Kapellmeister Daniel Neubauer geleiteten Orchesters begeistert. Die launigen Worte des Kapellmeisters heizten die tolle Stimmung zusätzlich an.
Musikalischer Höhepunkt war die grandiose Darbietung des „Zirkus Renz“ durch Daniel Neubauer am Xylophon, die das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriß.
Nach der Wildoner Kapelle sorgten die „Edelseer“ und am Abend die „Lauser“ für Hochstimmung im restlos überfüllten Festzelt.
Mit einem gemütlichen Abend im Prater klang der erfolgreiche Auftritt in Wien aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.