26.11.2017, 07:42 Uhr

Marktmusik Wagna spielte beim Jahreskonzert vor allem italienisch auf

Kapellmeisterin Ursula Bauer dirigierte beim Jahreskonzert der Marktmusik Wagna im Kultursaal den aus dem Kulturleben der Marktgemeinde nicht mehr wegzudenkende Klangkörper.

Die Marktmusik Wagna lud sowohl am Samstag, dem 25. November 2017 als auch am Sonntag, dem 26. November 2017 zum Jahreskonzert in den Kultursaal Wagna ein. 

Am letzten November-Wochenende veranstaltete die Marktmusik Wagna unter Obfrau Inge Buschneg das traditionelle große Jahreskonzert im Kultursaal Wagna.

Weiter musikalischer Bogen

Kapellmeisterin Ursula Bauer absolvierte mit den 40 Musikerinnen und Musikern des Klangkörpers am Samstag und am Sonntag ein konzertantes Programm. Der musikalische Bogen spannte sich von traditionellen Werken über moderne Stücke bis hin zu Musikstücken, die die blasmusikalische Vielfalt zum Ausdruck brachten.

Italienische Musik

Der zweite Teil des Konzertes war ganz der italienischen Musik gewidmet. So konnten die Besucher in die aufregende musikalische Welt Pinoccios eintauchen. Aber auch einen schwungvollen sizilianischen Tarantella hatte der Klangkörper der Marktgemeinde Wagna an diesem Abend im Repertoire.
Ausgesprochen schwungvoll war auch das Finale mit dem Concerto d`Amore von Jacob De Haan, das mit Barock, Pop und Jazz drei verschiedene Epochen oder Stilrichtungen verbindet. Applaus war für die Musikerinnen und Musiker der Lohn für ein gelungenes Jahreskonzert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.