30.03.2017, 14:03 Uhr

Nur bestes Brot kommt auf den Ostertisch

Freuen sich über den großen Erfolg der Osterbrotbäuerinnen bei der Landesprämierung. Vizepräsidentin Maria Pein (2.v.l.) und Landesbäuerin Auguste Maier (r.) mit den Landessiegerinnen Franziska Hiebaum, Astrid Pammer und Eva Zach. (Foto: ©LK/Musch)

Osterbrotprämierung 2017: Die besten Osterbrot-Bäuerinnen des Landes sind gekürt.

35 Brotbäuerinnen und vier Fachschulen ritterten um drei Landessiege. Drei arrivierte Brotbäuerinnen katapultierten sich bei der Osterbrotprämierung 2017 an die Spitze. In der Kategorie klassisch-traditionelles Osterbrot ging der Landessieg an Eva Zach aus Pertlstein bei Fehring. Die Kategorie „Osterpinze“ entschied Astrid Pammer aus Höflach bei Fehring mit ihrer außergewöhnlich zart-feinen Pinze ganz klar für sich. Und mit ihrem Ostersonntagsstriezel gewann Franziska Hiebaum aus Eggersdorf die Kategorie „Kreative Osterbrote“, gratuliert Vizepräsidentin Maria Pein. Der Trend zu Osterbrot mit natürlichen Zutaten vom Bauernhof ist deutlich spürbar. Die Vizepräsidentin: „Ich freue mich sehr, dass immer mehr Jungbäuerinnen dieses Handwerk mit großer Leidenschaft ausüben und ein alternatives betriebliches Standbein aufbauen. Denn Qualität und Geschmack sind beliebt und sehr gut nachgefragt.“ Heuer stellten sich schon 35 steirische Brotbäuerinnen und -bauern (plus 9 Betriebe oder 35 Prozent) mit 69 Proben (plus 24 Proben oder 53 Prozent) sowie vier Fachschulen der steirischen Osterbrotprämierung. Erkennbar sind die ausgezeichneten Osterbrote an der Schleife „Osterbrotprämierung 2017“.

Neue Kreationen

Die Osterbrotprämierung 2017 überraschte zusätzlich mit einer Fülle an Neukreationen. Besonders beeindruckte der 18-köpfige Expertenjury der „Freche Hase mit Osterjause“ von Astrid Pammer, die damit zusätzlich zum Osterpinzen-Landessieg auch einen Vize-Landessieg holte. Der mit Mohn, Nuss und Kaffee gefüllte Osterblüten-Baum aus selbstgemahlenem Vollkornmehl von Doris Huber aus dem Burgenland begeisterte die Jury ebenso wie der liebevoll geflochtene, mit roten Eiern sowie Hasen dekorierte Osterkorb von Barbara Seggl aus Donnersbach (Goldprämierung). Auch der geflochtene Osterhase mit der roten Masche von Maria Weinhandl aus St. Peter/Ottersbach war der Jury Gold wert.


Sieger aus dem Bezirk Leibnitz

Gold in der Kategorie "Kreative Ostergebäcke"
Barbara Zenz, Marchtring 7, 8421 Schwarzautal
Buschenschank Schneeberger, Pernitschstraße 31, 8451 Heimschuh
Bettina und Franz Handl, Allerheiligen 46, 8412 Allerheiligen
Martha Jost-Weber, Ratsch 59, 8461 Ratsch
Jagas Steirerei Christina und Josef Neuhold, Leitersdorf 8, 8422 St. Veit
Österreichs steilstes Weingut Familie Malli, Einöd 38, 8442 Kitzeck
Buschenschank Steiri, Rosa Klösch, Mitteregg 62, 8505 St. Nikolai

Gold in der Kategorie "Osterpinze"

Claudia Pichler, Neurath 76, 8442 Kitzeck
Buschenschank Schneeberger, Pernitschstraße 31, 8451 Heimschuh
agas Steirerei, Christina und Josef Neuhold, Leitersdorf 8, 8422 St. Veit

Gold in der Kategorie "Osterbrot"
Claudia Pichler, Neurath 76, 8442 Kitzeck
Jagas Steirerei Christina und Josef Neuhold, Leitersdorf 8, 8422 St. Veit
Jagas Steirerei Christina und Josef Neuhold, Leitersdorf 8, 8422 St. Veit
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.