06.06.2017, 14:36 Uhr

Pilgerwege und Götterberge

(Foto: Baumann)
Bruno Baumann hält in seiner Heimatgemeinde am Freitag, dem 9. Juni, einen Vortrag unter dem Titel "Tibet - Pilgerwege und Götterberge". Beginn ist um 20 Uhr im Naturparkzentrum Grottenhof.

Es gibt keinen Berg auf der Erde der sich mit dem Kailash vergleichen lässt, weder in der Form, noch in der Umgebung, geschweige denn in seiner Bedeutung.

Seit urdenklicher Zeit kommen die Pilger aus allen Teilen Tibets, aber auch aus Indien und Nepal. Heißt es doch: "Wer ihn sieht, dessen Sünden werden ausgelöscht wie der Tau in der Morgensonne".

Bruno Baumann ist den Spuren der Pilger gefolgt, nicht nur zum "Berg der Berge" dem Kailash, sondern auch zum Amnye Machen im Nordosten Tibets, zum Kha Karpo dem "weißen Kristallberg" oder zum Lapchi Kang dem Bergparadies von Tibets großem Yogi Milarepa.

TIBET - Pilgerwege und Götterberge zeigt nicht nur einen großen Teil Tibets und des Himalaya-Raumes, sondern geht auch der Frage nach, warum und wie Berge, besondere Berge eben, zum Mittelpunkt religiöser Verehrung wurden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.