26.03.2017, 17:28 Uhr

Raser im Bezirk Leibnitz bei Schwerpunktaktion gestoppt

(Foto: KK)

Mit einer Geschwindigkeit von 226 km/h (!) wurde ein Lenker in Wagna angehalten.

Beamte der Autobahnpolizei Graz-West führten Samstagnacht, 25. März 2017, eine Schwerpunktaktion bezüglich Geschwindigkeit auf der Pyhrnautobahn A9 durch.

Neben mehreren anderen Übertretungen stachen zwei Amtshandlungen besonders heraus.
Kaum zu glauben: Ein 25-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Südoststeiermark lenkte sein Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 226 km/h. Bei der Anhaltung gab er an, dass er keinen besonderen Grund für die Geschwindigkeitsübertretung habe, er sehe sein Fehlverhalten jedoch ein. Der Sachverhalt wird der Bezirksverwaltungsbehörde zur Anzeige gebracht.
Ein 17-jähriger Pkw-Lenker aus Graz wurde mit einer Fahrgeschwindigkeit von 170 km/h gemessen. Bei der Anhaltung wechselten die Beifahrerin und der Lenker die Plätze. Im Laufe der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Lenker keine Lenkberechtigung besaß und deswegen mit der 19-jährigen Beifahrerin, seiner Schwester, die Plätze getauscht hatte. Beide Personen werden bei der Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.