29.05.2017, 16:35 Uhr

Stadtentwicklung 2030 geht jetzt in die Umsetzung

Bgm. Helmut Leitenberger und Sepp Hartinger lauschen gespannt mit zahlreichen Bürgern den Ausführungen. (Foto: Alle: Brigitte Gady)
Die erste Phase des Projektes "Stadtentwicklung Leibnitz 2030" ging mit einer abschließenden Ideenpräsentation im Leibnitzer Kulturzentrum zu Ende. In vielen Arbeitsstunden wurden über 260 Ideen und Vorschläge für die Stadt Leibnitz erarbeitet. Als sogenannte Leuchtturm-Projekte wurden die Bildungs-Vorzeigestadt, die Kultur- und Event-Vorzeigestadt sowie die Umwelt-Vorzeigestadt präsentiert. Dabei soll u.a. die Gründung eines Fachhochschulzweigs "Digitale Kommunikation" und die Schaffung eines archäologischen Zentrums am Frauenberg umgesetzt werden. Weiters soll Leibnitz bis 2030 energieautark sein und selbst so viel Energie produzieren, wie benötigt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.