02.11.2017, 10:48 Uhr

Virtuelle Bildungsrallye lädt ein

V.l.: WKO-RSt-Obm. J. Lampl, Vors. H. Kügerl, LH-Stv. M. Schickhofer, Bgm. H. Leitenberger, L. Kraack (Regionalmanagement Südweststeiermark GmbH).

Die Bildungsmesse Leibnitz findet am 17. November in der Sporthalle statt.

Ein buntes Angebot steht am 17. November in der Zeit von 9 bis 16.30 Uhr bei der Bildungsmesse Leibnitz in der Sporthalle auf dem Programm. Als erste Bildungsmesse in der Steiermark können sich die Jugendlichen mithilfe einer von der HTBLA Kaindorf programmierten virtuellen Bildungsrallye mit ihren Smartphones je nach Interessengebiet zu Aus- und Weiterbildung informieren.
Bei „Die Lehre kann was!“ arbeiten Lehrlinge am Stand ihres Unternehmens an einem Werkstück oder präsentieren praktische Tätigkeiten ihres Lehrberufes. Ein besonderes Angebot gibt es erstmals für Eltern und Erziehungsberechtigte: Im Rahmen des mehrteiligen Packages „Happy Hour für Eltern“ können sich Interessierte am Nachmittag mit einem Gratis-Cocktail (natürlich alkoholfrei) informieren.
Bei der Lehrlingspräsentation stehen regionale Unternehmen, deren Lehrlinge und die Lehrberufe im Rampenlicht. Ergänzt wird das Messeprogramm durch Gewinnspiele und eine Kinderbetreuung für Kinder ab drei Jahren.
Bildungslandesrätin Ursula Lackner wird die Messe mit der Regionsvorsitzenden Helga Kügerl und Bgm. Helmut Leitenberger eröffnen.
Veranstaltet wird die Messe vom Regionalmanagement Südweststeiermark in Kooperation mit der Stadtgemeinde Leibnitz sowie mit Unterstützung vom AMS Steiermark und der Wirtschaftskammer Steiermark. Die Veranstaltung ist Teil des LEADER-Projektes „Bildungspotenziale Südweststeiermark“ mit der Regionalmanagement Südweststeiermark GmbH als Projektträgerin.

Das Programm im Detail
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.