08.09.2014, 15:04 Uhr

Eine starke Stimme für die Alternativmedizin

NAbg. J. Riemer will sich weiterhin für Kostenersatz bei alternativen Heilmethoden einsetzen.
Die WOCHE-Abstimmung (vom 27. August auf Seite 2) "Sollen die Kassen für homöopathische Heilmittel bezahlen?" brachte mit 84,4 Prozent Ja-Stimmen und 15,6 Prozent Nein ein klares Votum. FPÖ-NAbg. Josef Riemer aus Kitzeck reagiert darauf umgehend: "Seit zwei bis drei Jahren bemühe ich mich im Parlament, einen Kostenersatz für erprobte alternative Heilmethoden zu gewähren, sofern diese von einem Arzt verordnet wurden.

Die Anträge wurden von den Großparteien bisher aber immer abgelehnt - zuletzt im Juli 2014." NAbg. Riemer ist ein Befürworter der Homöopathie, wobei er die Schulmedizin aber keineswegs ausschließen will: "Wichtig ist, die Ursache einer Krankheit zu erforschen und keine Symptombehandlung. Das Wesentliche ist das ärztliche Gespräch, bevor chemische Keulen verabreicht werden. Mir geht es um die Volksgesundheit und diese hat für mich keine Parteifarbe."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.