21.08.2016, 21:25 Uhr

Beide Torleute in bestechender Form

Tormann Christopher Sudi agierte in Hochform
Sankt Johann im Saggautal: Sportplatz |

1. Klasse West: SV St. Johann/S. – SC Stainz 1:3 (1:2).

Auch auswärts behielt Stainz den Hang zu frühen Toren bei: Bereits in Minute 4 stellte Christoph Oswald mit präzisem Schuss auf 0:1. Es hätte so weitergehen können, die Gäste konnten ihre Chancen aber nicht nutzen. Mehr noch: Nach dem Ausgleich durch Alexander Oswald (13.) mauserte sich das Spiel zu einer spannenden Auseinandersetzung, in der beide Seiten tolle Gelegenheiten vorfanden. Es lag an den Torhütern, dass in dieser Phase keine weiteren Tore fielen. Beim Prachtfreistoß von Markus Höll zum 1:2 (25.) war Hausherren-Keeper Fabian Rapp aber chancenlos.
Nach Seitenwechsel blieb die Begegnung spannend. Diesmal war es Christopher Sudi im Stainzer Tor, der einen raschen Ausgleich verhinderte. Auf beiden Seiten war das Bemühen spürbar, die drei Punkte zu holen. Offenen Schlagabtausch nennt man eine derartige Vorstellung wohl, in der Kampfkraft, Laufbereitschaft und Einsatzfreude im Vordergrund stehen. Die Zahl der gelben Karten bei beiden Mannschaften unterstreicht diesen Befund. Die Stainzer brachten um etwas mehr spielerische Linie ein, was an diesem Tag ausschlaggebend war. Besonders die Flanke von Höll auf Mario Moises, der nur mehr zum 1:3 einnicken musste, war ein Leckerbissen. Der Sieg, rechnet man vor allem die Chancen in der Anfangsphase, ist wohl als verdient zu bewerten.
Die nächste Partie der Stainzer findet am Freitag, dem 26. August, um 19 Uhr in Stainz statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.