08.09.2014, 14:39 Uhr

Top-Athleten und viel Regen beim 8. Sulmsee-Triathlon

Die strahlenden Sieger: olympisch und im Sprint. (Foto: tribild.at)

500 Teilnehmer ließen sich beim 8. Sulmsee-Triathlon vom Wetter nicht unterkriegen. Rund 1000 Zuseher sorgten für die perfekte Kulisse.

Widrigste Wetterbedingungen stellten die rund 500 Teilnehmer und gut 1.000(!) Zuseher beim 8. Sulmsee-Triathlon am Samstag auf die Probe. Doch das Organisationsteam Stefflhof Adventures bestand den Härtetest bestens und sorgte für eine hervorragende Veranstaltung mit bester Stimmung.
Am wenigsten anhaben konnte das schlechte Wetter den Athleten selbst, die für Top-Leistungen sorgten und sich bei den Organisatoren für die perfekte Ausrichtung des Events bedankten. Nach einer Stunde stand der Sprint-Sieger mit Nikolaus Wihlidal vom Skinfit Racingteam aus Wien fest. Zweiter wurde Philipp Reiner aus Deutschlandsberg und Platz drei ging an Manuel Mühlbacher aus Aigen im Ennstal.
Bei den Damen gewann die Slowenin Eva Skaza.
Christoph Schlagbauer aus Passail gewann den 8. Sulmsee-Triathlon über die olympische Distanz, gefolgt von Klemens Ostendorf aus Deutschland und Flo Kriegl aus Kärnten.
Unschlagbar in der Staffel war das Team von Sport Überbacher Leibnitz.


Ergebnisse


Sprint Einzel Herren:

1. Wihlidal Nikolaus 1:00:59
2. Reiner Philipp 1:02:08
3. Mühlbacher Manuel 1:02:34
Damen:
1. Skaza Eva 1:08:05
2. Grüßer Madleine 1:16:35
3. Borchardt Judith 1:18:36


Olympisch:
Herren:
1. Schlagbauer Christoph 1:57:01
2. Ostendorf Klemens 1:58:15
3. Kriegl Flo 1:58:24

Damen:
1. Tesar Barbara 2:20:58
2. Hölblinger Sabrina 2:35:22
3. Neuhold Claudia 2:41:12


Sprint Staffel:

1. Sport Überbacher, Wessiak, Pitzl, Ryavec 56:20
2. Cocoon Sports, Schaupensteiner, Mischinger, Pfeifer 1:06:06
3. RSG Lebring, Krenn, Krisper, Raggam 1:08:32

Alle Ergebnisse
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.