22.01.2018, 07:51 Uhr

Stein Reinisch erhält Designpreis 2018

Anna Singer, Steinzentrum Hallein, SteinReinisch Geschäftsführer Siegfried Wurzinger, Bundesinnungsmeister Wolfgang Ecker (Foto: Stein Reinisch)

Das international agierende Steintechnik Unternehmen Reinisch mit Sitz im
südsteirischen Hainsdorf im Schwarzautal hat dieser Tage den österreichischen
Designpreis der Steinmetze erhalten.

Diese Auszeichnung hat innerhalb der Branche große Strahlkraft.  Das steinverarbeitenden Unternehmen Reinisch erhält diese Auszeichnung fast jedes Jahr. Geschäftsführer Siegfried Wurzinger: "Diese Auszeichnung hat dieses Jahr besondere Bedeutung,  da es sich um keine Auftragsarbeit für einen Kunden gehandelt hat, sondern eine eigene kreative Schöpfung ist, die Technik und Design in Vollendung vereint."

Steinbar aus Edelgranit Picasso

Den Designpreis gab´s für eine Steinbar, wobei der Boden aus strukturverlaufenden Großplatten (150 x 150 cm) des Edelgranites Picasso gefertigt wurde. Aus diesem Boden ragt eine massive Steintheke, die eine Welle darstellt, heraus. In der Theke integriert ist eine flächenbündig eingefräste Tropftasse und eine beleuchtete Zapfsäule und unsichtbarer Bierleitung. Als I-Tüpfelchen ist das Reinisch Logo in einer Thekensäule eingraviert,
handgearbeitende Sitzhocker mit geschwungenen und gedrehten Seitenteilen runden das Ensemble ab. Durch die Fertigung aller Teile wirkt diese Steinbar besonders monumental.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.