Renate Käfer: Ein Leben für die Berge

Dank an Renate Käfer für ihr langjähriges Engagement im Alpenverein durch Wolfgang Flaggl und Max Becke (re.).
6Bilder
  • Dank an Renate Käfer für ihr langjähriges Engagement im Alpenverein durch Wolfgang Flaggl und Max Becke (re.).
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

LEOBEN. Ein "Urgestein" des Österreichischen Alpenvereines tritt in die zweite Reihe zurück: Renate Käfer hat die Funktion der 2. Vorsitzenden der Sektion Leoben zurückgelegt. Bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstag vergangener Woche wurde ihr Nachfolger Wolfgang Flaggl einstimmig gewählt. Flaggl ist seit längerer Zeit als Tourenführer im Alpinteam des Alpenvereins tätig.
Nichts geändert hat sich bei den weiteren Vorstandsmitgliedern: Max Becke ist weiterhin der 1. Vorsitzende, Ulrike Pansi Finanzreferentin und Silvia Mitterer Schriftführerin.

Zahlreiche Projekte

"Es war einfach eine wunderschöne Zeit", resümiert Käfer, die bereits mit 14 Jahren zum Alpenverein gefunden hat. Bei Heimstunden und Wanderungen hat sie ihre Liebe zu den Bergen entdeckt und viele Jahrzehnte das Vereinsgeschehen geprägt. Sie wird weiterhin ihre gut besuchte Wandergruppe betreuen.
Ein besonderes Anliegen war und ist Renate Käfer die Erhaltung der Leobner Hütte. Mit viel Einsatz und Engagement konnte die Schließung verhindert werden. Käfer ist es gelungen, die Sanierung der Hütte voranzutreiben. Heuer soll der Bau einer Pflanzenkläranlage erfolgen, die Abwässer aus Küche und Sanitärräumen in biologisch gereinigtes Grauwasser umwandelt, das im Gelände versichern kann.
Die Leobner Hütte ist ab Freitag, 4. Mai, geöffnet. Die Hüttenpächter empfangen von Donnerstag bis Sonntag und an Feiertagen die Wanderer.
Die Bergmesse wird heuer allerdings am Reichenstein stattfinden, der Termin wird in den Sommermonaten sein. Das dortige Schutzhaus gibt es seit 120 Jahren. Die Reichensteinhütte hat im Laufe der Zeit massive Veränderungen erfahren. Von 1978 bis 1980 wurde der erste Teil des Neubaus realisiert, die zweite Baustufe erfolgte 1988. Im vergangenen Jahr wurde eine neue Kläranlage errichtet, um den behördlichen Auflagen zu entsprechen.

Hoher Jugendanteil

Die Alpenvereinssektion Leoben gehört zu den mitgliederstärksten Vereinen im Bezirk. Erfreulich: Von den 1.971 Mitgliedern sind 360 Kinder, Jugendliche und Junioren. Junge, helfende Hände sind gefragt, denn die Sektion Leoben betreut immerhin 113 Kilometer Wanderwege.

Autor:

Wolfgang Gaube aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.