23.06.2017, 10:09 Uhr

Ein stimmiges Erlebnis für wahre Genießer

Weinkenner: Winzer Martin Wippel, Gerhard Wohlfahrter, Max Klarmann und Gabriele Trampus mit ihrem Team (v.l.).

Der Weinhof Wippel präsentierte sich bei einer Verkostung in der Weinlaube "Schwarzer Hund".

LEOBEN. "Wenn es einem beim ersten Schluck schon das Gesicht verzieht, dann ist das nichts": So lautete die launige Einleitung von Winzer Martin Wippel bei der Weinverkostung in der Weinlaube & Vinothek "Schwarzer Hund". Gleich vorweg: Den Gästen hat es weder beim Verkosten der Weine des südoststeirischen Weingutes das Gesicht verzogen, noch beim Genuss des Degustationsmenüs, das der neue Arkadenhof-Küchenchef Helmut Weingant mit seinem Team auf die Teller gezaubert hatte.


Große Wertschätzung

Doch zurück zum Wein aus dem steirischen Vulkanland. Mit großer Wertschätzung steht Martin Wippel dem kostbaren Produkt Wein gegenüber. Elegant, reintönig und geschmeidig sind die Weißweine, ein nicht alltägliches Erlebnis sind Wippels Rotweine. Beispielsweise der "Shania", ein Blauer Zweigelt, der drei Jahre auf großem Holz gelagert wurde.
Feine Weine, exzellente Speisen und das stimmige Ambiente im "Schwarzen Hund" stimmulierten an diesem vinophllen Abend die Sinne.

Das Degustatonsmenü

• Isa-Perle
Sautierte Eierschwammerln
• Weißer Burgunder, von feiner Rasse mit nussiger Note
Duett vom Wollschwein mariniert auf Fenchel-Ingwer-Würfel
• Sauvignon Blanc, ausgeprägt, grasige Würze, feine Mineralik
Weißweinschaumsuppe mit eingelegtem Lachsforellenfilet und Romensco-Röschen
• Gelber Muskateller, betont reintönig, das ausgeprägte Muskat hinterlässt ein lang anhaltendes Geschmackserlebnis
Sorbet von der Limette mit Erdbeermark und rosa Pfeffer
• Shania, in der Nase reife
Beerenaromen
Pochiertes Kalbsfilet im Morchelsteinpilzsud mit gefüllter Zucchiniblüte und Kräuter-
polentaspitz
• TBA-Welschriesling, feine Säure, getragen von ange-
nehmer Restsüße
Parfait von der Bourbon Vanille im Baumkuchenmantel auf parfümierten Marillenfilets

Fortsetzung folgt

Weiter geht die Reihe der Weinverkostungen nach der Sommerpause am 21. September mit dem Weingut Keringer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.