30.11.2017, 15:42 Uhr

Frau Holle hat es heuer gut gemeint

Nix wie Aufffi aufn echten Berg! (Foto: Tom Lamm)

Der Start in die neue Wintersaison ist im Skigebiet Präbichl und in Wald am
Schoberpaß erfolgt.

Der tägliche Blick auf den Wetterbericht und die Sehnsucht, endlich wieder die geliebte Ski- und Snowboardausrüstung aus dem Keller zu holen hat ein Ende. Denn ab sofort heißt es für Skizwerge, ambitionierte Sportler und Wiedereinsteiger: „Aufffi aufn echten Berg.“
„Wir konnten am 2. Dezember mit ausgezeichneten Pistenverhältnissen in die heurige Wintersaison starten“, berichtet Johann Roth, Geschäftsführer der Präbichl Bergbahnen GmbH. Dank Frau Holle, der tiefen Temperaturen und dem unermüdlichen Einsatz des Beschneiungsteams konnten die Grübl Quattro Bahn und der Arena Schlepplift den Betrieb aufnehmen.
Mit Freitag, 8. Dezember, ist auch die Sesselbahn auf den Polster in Betrieb. "So gute Bedingungen wie jetzt hatten wir so früh in der Saison selten. Heuer erleben wir ein perfektes Zusammenspiel von Kunst- und Naturschnee", schwärmt Roth.

Erste Schwünge im Schnee

Für alle die bereits Lust auf weiße Pisten und kristallklare Winterluft verspüren steht den ersten Schwüngen im Schnee nichts mehr im Wege. Das Bergpanorama am Präbichl ist überwältigend. Man genießt einen wundervollen Blick auf die Eisenerzer Alpen und in das Eisenerzer- sowie Vordernbergertal.
Herrliche Familienabfahrten, bestens präparierte Carvingpisten und die rassigen Abfahrten vom "Polster" für den sportlichen Schifahrer bieten ein Skierlebnis – vom sanften Gleiten bis zum Erlebnis im Tiefschnee. Unser Tipp: „Die Wilde“ – ein spannender Pistenspaß abseits der präparierten Pisten!
Im Foxiland ziehen Kinder und Anfänger ihre ersten Schwünge im Schnee. Die Erlebnisabfahrt durch den "Schlumperwald" mit seinen schrulligen Bewohnern fasziniert Kinder wie Eltern gleichermaßen.

Sonnberglifte geöffnet

Seit dem vergangenen Wochenende sind die Sonnberglifte in Wald am Schoberpaß in Betrieb, auf den Pisten der Lifte I und II herrschen gute Verhältnisse. "Bis 17. Dezember werden die Lifte nur an den Wochenenden eingeschaltet, über Weihnachten werden wir den Betrieb ausweiten", berichtet Mario Leitner.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.