02.06.2017, 14:53 Uhr

Kreuzung Edling: Spatenstich für den Kreisverkehr

Spatenstich für den Kreisverkehr Edling: Landesrat Anton Lang mit dem Trofaiacher Bürgermeister Mario Abl. (Foto: Freisinger)

Die langersehnte Entschärfung der Unfallstelle an der Kreuzung Edlinger Straße mit Eisenstraße wird in Angriff genommen.

TROFAIACH. Heute Freitag (2. Juni) erfolgte der Spatenstich zum Bau des Kreisverkehrs an der Kreuzung Edling. Damit geht ein von der Stadtgemeinde Trofaiach und der Region lange ersehntes Verkehrssicherheitsprojekt endlich in die Umsetzung. Verkehrslandesrat Anton Lang: „In der Vergangenheit war die Kreuzung öfters Schauplatz von Unfällen und es konnten erst durch die Erlassung einer 60 km/h Beschränkung und einer zusätzlichen Radarüberwachung Verbesserungen erzielt werden. Durch die Errichtung des Kreisverkehrs werden wir die Unfallstelle aber jetzt nachhaltig entschärfen. Verkehrssicherheit hat für mich oberste Priorität und mit dem Bau des neuen Kreisverkehrs setzen wir hier gemeinsam mit der Stadtgemeinde Trofaiach einen wichtigen Schritt!“


Verkehrstechnischer Brennpunkt

Auch für die Stadtgemeinde Trofaiach geht ein langgehegter Wunsch in Erfüllung. Bürgermeister Mario Abl: „Seit Jahrzehnten ist diese Kreuzung ein verkehrstechnischer Brennpunkt in unserer Stadt. Nun können wir mit dem Bau des Kreisverkehrs zu einer erhöhten Sicherheit im Straßenverkehr beitragen. Außerdem entsteht damit eine Art Eingangstor nach Trofaiach und in die Region Steirische Eisenstraße.“

Lückenschluss zwischen Trofaiach und Traboch

Der Kreisverkehr Edling wird an der Kreuzung der L116, Edlinger Straße mit der B115 Eisenstraße errichtet. Der genaue Streckenabschnitt liegt zwischen km 141,350 und km 141,750 auf der B115. Mit dem Baulos wird nicht nur die Sicherheit der Kreuzung erhöht, sondern erfolgt auch der Lückenschluss der Sanierung der B115 zwischen Trofaiach und Traboch.


Kreisverkehr als Tempobremse

Zum Thema Verkehrssicherheit betont Landesrat Lang: Verkehrssicherheitsarbeit erfolgt zum einen stark im Bereich Bewusstseinsbildung, zum anderen müssen wir die Verkehrsinfrastruktur aber auch baulich so verkehrssicher wie möglich herstellen. Ich hoffe, dass wir durch den Kreisverkehr in Zukunft Unfälle bestmöglich vermeiden können, denn nunmehr wird die Straße schon aufgrund ihrer Ausgestaltung zur Wahl der richtigen Geschwindigkeit führen. Zu schnelles Fahren wird durch den Kreisverkehr einfach nicht mehr möglich sein.“


450.000 Euro Gesamtkosten

Die bauliche Umsetzung des Kreisverkehrs übernimmt die Firma Strabag AG, die Anfang Mai als Bestbieter aus dem Vergabeverfahren für das 400 Meter lange Baulos hervorging. Die Gesamtkosten für die Errichtung werden rund 450.000 Euro betragen, wovon ein Anteil von 100.000 Euro von der Stadtgemeinde Trofaiach getragen wird. Das Land Steiermark übernimmt die restlichen 350.000 Euro. Die Planung erfolgte im Vorjahr durch das Büro ZT. Frisch aus Graz. Bis zum Frühjahr wurden die notwendigen Verfahren (Grundeinlösen, straßenrechtliches Verfahren) zur Errichtung des Kreisverkehrs durchgeführt.


Baustelle mit Ampelregelung

„Wir rechnen mit einer Baudauer von mindestens sieben Wochen. Wenn alles nach Plan läuft, werden wir den neuen Kreisverkehr also noch im Juli dem Verkehr übergeben können. Während der Bauzeit wird es eine Ampelregelung auf der B 115 geben, die B 115 wird immer halbseitig befahrbar sein, entlang der L 116 wird eine kleinräumige lokale Umleitung eingerichtet", erklärte Projektleiter Wolfgang Wiesler.

Technische Daten

Der Neubau des Kreises wird mit einem Durchmesser von 40 m und einer Fahrbahnbreite von 7,5 m ausgeführt. Der Aufbau erfolgt in Asphaltbauweise, wobei 2 Tragschichten à 9 cm und eine Deckschicht zu 3 cm eingebaut werden. Die Sanierung des Lückenschlusses außerhalb des Kreises wird mittels Abfräsen von 6 cm und der Verstärkung der Fahrbahn durch eine 10 cm starke Trag- und eine 3 cm starke Deckschicht durchgeführt. Sofern notwendig werden lokale Schadstellen tiefergefräst und erneuert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.