Alle Spiele, alle Tore unserer Bezirksklubs
Gaishorn schenkt Liezen 26 Tore ein

Die Kicker des FC Gaishorn feierten mit dem 26:0 den höchsten Erfolg der Vereinsgeschichte.
  • Die Kicker des FC Gaishorn feierten mit dem 26:0 den höchsten Erfolg der Vereinsgeschichte.
  • Foto: FCG
  • hochgeladen von Gerald Marl

Landesliga Herren

ESV St. Michael – SC Liezen 2:0 (1:0).
Tore: Tobais Bracher, Michael Rabko (Elfmeter).

Sehr unglückliche Niederlage für den SC, der Punkte dringend nötig gehabt hätte. Die Gastgeber starteten stark und gingen nach 18 Minuten verdient in Führung. Nach der Pause übernahm der SC überraschend das Kommando, Chancen blieben aber Mangelware. Ab der 60. Minute war die Vidovic-Elf auch nummerisch überlegen, nachdem Karner mit gelb-rot vom Platz musste. Die folgenden Gästeoffensive brachte aber nichts ein. Ganz im Gegenteil, die Gastgeber konnten die Partie mit einem Elfertor in Minute 72 entscheiden. Der SC liegt nun drei Punkte hinter dem Relegationsplatz.

Landesliga Damen

Rottenmann/Lassing – FC Vogau 0:1 (0:1).
Tor: Sophia Friedl.

Es bleibt einfach nicht das Frühjahr unserer Bezirksdamen. Im Spiel gegen die Tabellennachbarinnen aus der Südoststeiermark setzte es eine bittere Heimniederlage. Das entscheidende Tor fiel kurz vor der Pause. In der Schlussphase sah dann noch Gäste-Spielerin Magdalena Scheucher gelb-rot.


Oberliga Nord

SV Rottenmann – SV Unzmarkt-Frauenburg 4:2 (1:0).
Tore: Michael Schwaiger (2, 1 Elfmeter), Vasile Chivoiu, Domenic Knefz; Rene Zisser, Blaz Solinar.

Der SVR blieb auch im Duell der beiden besten Frühjahrsteams erfolgreich. Dabei hielt Unzmarkt das Spiel lange Zeit offen und schaffte in Minute 48 sogar den Ausgleich zum 1:1. Die Vorentscheidung brachte ein Doppelschlag von Michael Schwaiger kurz nach der Pause, die letztendliche Entscheidung war aber erst das 4:2 durch Domenic Knefz in der Schlussminute.

FC Trofaiach – ASV Bad Mitterndorf 0:2 (0:0).
Tore: Marek Dobransky (2).

Starker Auftritt des ASV, mit dem die Ziller-Elf wieder auf Rang zwei und damit einen möglichem Relegationsplatz vorrückt. Im Mittelpunkt stand auch dieses Mal wieder das slowakische Trio Dobranksy, Lemes und Ganovsky, das übrigens ebenso wie Coach Rene Ziller auch im nächsten Jahr wieder beim ASV agieren wird – möglicherweise sogar in der Landesliga.

SC Pernegg – FC Schladming 1:0 (0:0).
Tor: Michael Bruggraber.

Es läuft einfach nicht rund beim FC Schladming, der Rang zwei wieder an Bad Mitterndorf abgeben musste. In der 47. Minute verhindert noch Josip Majdandzic rettend, aber nicht regelkonform einen möglichen Rückstand und sah die rote Karte für eine Torchancenverhinderung. In der 76. Minute aber gelang dem einstigen Schlusslicht der entscheidende Treffer.

FC Judenburg – ATV Irdning 5:2 (2:1).
Tore: Rene Fischer (2), Martin Fellner, Anel Kocijan, Christian Ritzamier (Elfmeter); Marijan Blazevic.

Jetzt wird es richtig eng für den ATV. Die Pichler-Elf ist nach dieser Niederlage bei starken Judenburgern wieder Tabellenschlusslicht. Judenburg ging schon in der 1. Minute in Führung und hatte Pech bei Stangen- und Lattenschüssen. Auch Ex-Irdninger Anel Kocijan traf gegen den ATV.

Unterliga Nord A

WSV Liezen – SV Stainach-Grimming 0:3 (0:2).
Tore: Marcel Brunnthaler (2, 1 Elfmeter), Marc Meitz.

Klarer Derbyerfolg für die Stainacher. Marcel Brunnthaler legte mit zwei Treffern in der ersten Viertelstunde den Grundstein zum Sieg. Das 1:0 gelang dabei per Elfmeter in Minute 6, nachdem Ladislav Hlavacka zuvor wegen Torraub sehr früh die rote Karte sah. Marc Meitz vollendete zehn Minuten vor Spielende den Erfolg. Stainach schließt damit wieder zu Tabellenführer Krieglach auf, denn die Mürztaler mussten sich im Heimderby gegen Mürzzuschlag mit einem 3:3 begnügen.

SV Haus – SV Lassing 3:5 (2:2).
Tore: Mateo Nikolic, Patrick Rössler (Elfmeter), Marco Geisler; Julian Pachler (2), Robert Riesenhuber (2), Thomas Forstner.

Spannendes Derby in Haus. Vor der Pause führten die Gastgeber zwei Mal, nach der Pause gewann Lassing die Oberhand, musste zwischendurch aber den 3:3-Ausgleich der Hauser in Kauf nehmen. Letztendlich setzte sich die Rindler-Elf aber Dank der folgenden Treffer von Julian Pachler und Thomas Forstner durch.

TUS Admont – FC Ausseerland 1:2 (0:1).
Tore: Florian Stadlauer; Ingo Temmel, Alexander Pomberger

Auch in Admont ging es spannen zu. Ingo Temmel brachte die zuletzt starken Ausseer früh in Führung, Florian Stadlauer gelang nach der Pause der Ausgleich. Erst in der 93. gelang letztlich Alexander Pomberger der Siegestreffer für den FC Ausseerland.

TUS Gröbming – SV Thörl 3:1 (1:1).
Tore: Andreas Spanberger (2), Peter Stock-Hansen; Philipp Ackerl.

Im Spiel eins nach der Trennung von Coach Helmut Edelmayer gelang Gröbming ein wichtiger Erfolg, der das Team wieder vom letzten Platz und damit dem hundertprozentigen Abstiegsplatz wegbrachte. Die Gäste gingen zwar nach 22 Minuten in Führung, danach aber zeigten sich die Hausherren von ihrer besten Seite.

Gebietsliga Enns

SV Aigen – SV Pruggern 1:4 (0:1).
Tore: Karl Mehrl; Mario Gruber (2), Alexander Trinker (2).

Auch für den SV Aigen war der designierte Meister in seiner aktuellen Form eine Nummer zu groß. Speziell nach der Pause legte die Offensiv-Abteilung der Aigner-Elf richtig los. Der Ehrentreffer des SV Aigen fiel erst in der Schlussminute.

SV Hall – SV St. Gallen 2:4 (1:1).
Tore: Robert Tomic, Patrik Brazda; Szilard Szögedi (Elfmeter), Michael Rebhandl, Patrick Habinger, Jan Stockreiter.

Spannendes Duell in Hall, bei dem die Gastgeber bereits nach wenigen Sekunden in Führung gingen. Danach waren die Gäste überlegen, mussten aber in der 81. Minute das 2:2 hinnehmen. St. Gallen ließ sich aber nicht vom Siegeskurs abbringen, denn Patrick Habinger (85.) und der eingewechselte Jan Stockreiter (89.) sicherten der Liess-Elf drei Punkte.

FC Schladming II – FC Landl 4:3 (2:1).
Tore: Markus Mair (3), Philipp Auer (ET); Philipp Auer, Frantisek Kiss, Patrick Pretschuh.

Kuriose Partie in Schladming, die für die Hausherren einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt einbrachte. In den ersten Minuten traf Landls Philipp Auer gleich zwei Mal, aufgeteilt allerdings auf beiden Teams. Der letztlich entscheidende Treffer durch den eingewechselten Dreifach-Torschützen Markus Mair fiel erst in Minute 87.

SV Radmer – SV Trieben 3:2 (1:1).
Tore: Michael Ahrer (2), Lukas Berger; Ionut Orza (2).

Späte Niederlage der Triebener im Abstiegskampf. Nach dem 2:2 der Gäste in Minute 87 sorgte der zweite Treffer von Offensivroutinier Michael Ahrer für einen späten Sieg der Gastgeber.

TUS Ardning – FSV Öblarn 4:2 (2:2).
Tore: Jürgen Spreitzer (3), Andre Müller; Hilmar Flammer (2).

Öblarn ging zwar durch zwei Treffer von Hilmar Flammer binnen 60 Sekunden in Minute 9 0:2 in Führung, Ardning aber drehte die Partie und sicherte sich damit eine hervorragende Ausgangsposition im Abstiegskampf.

FC Gaishorn – WSV/SC Liezen II 26:0 (14:0).
Tore: David Fösleitner (8), Raphael Wöhrer (4), Georg Gsöllpointner (4), Stefan Zelzer (2), Christian Simbürger (2), Klaus Oppliger, Bernd Oppliger, Thomas Franzl, Björn Rieberer, Martin Michalka (ET), Andre Kreiner.

Kein Erbarmen zeigte der FC Gaishorn gegen eine blutjunge und mit genau elf Feldspielern angereiste Liezener Notelf. Gleich zehn Spieler der Gastgeber trugen sich in die Torschützenliste ein. Gaishorn hat damit im Abstiegskampf Erzrivale Trieben nicht nur punktemäßig überholt, sondern auch das Torverhältnis ordentlich ins Plus gedreht. Wie es mit Liezen II künftig weitergeht, bleibt offen.

1. Klasse Enns

FC Ramsau – SV St. Martin 5:0 (3:0).
Tore: Fabio Perali (2), Thomas Steiner, Michael Hirz, Daniel Adelwöhrer (Elfmeter).

Klare Angelegenheit für den designierten Meister und Aufsteiger gegen den einstiegen Verfolger in der Liga. Die Ramsau schießen sich weiter für die Gebietsliga ein.

SV Stein/Enns – FC Ausseerland Juniors 2:1 (1:0).
Tore: Daniel Schönleitner, Rene Gratz; Michael Kraft.

Enge Partie in Stein/Enns. Die Gastgeber führten bereits 2:0, doch der Anschlusstreffer der Gäste macht das Spiel gegen Spielende noch einmal spannend.

TUS Gröbming II – FC Tauplitz 3:0 (1:0).
Tore: Manuel Ladreiter (2), Michael Wieser.

Nächster Achtungserfolg für die jungen Gröbminger. Michael Wieser traf in der 19. Minute zum 1:0, Manuel Ladreiter sorgte mit seinen Toren in den Minuten 53 und 54 für die frühe Entscheidung.

SG Irdning II – SV Wald 1:4 (1:1).
Tore: Simon Grundner; Lukas Staudacher (3), Martin Jansenberger.

Nach dem Irdninger Ausgleich in Minute 43 keimte bei der Schlemmer-Elf kurz Hoffnung einen Punktgewinn auf. Nach der Pause trafen die Gäste aber noch drei Mal zum deutlichen Auswärtserfolg.

ASV Bad Mitterndorf II – SU Wörschach 0:4 (0:1).
Tore: Florian Lödl, Marco Müller, Zoltan Hancsicsak, Janos Toth.

Überraschend klare Angelegenheit im Duell der Tabellennachbarn. Wörschach sichert damit Rang sieben nach hinten ab.

Selzthal spielfrei

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen