09.10.2017, 16:40 Uhr

Großes Jubiläum der Ennstaler Siedlungsgenossenschaft

Moderatorin Birgit Zeisberger im Gespräch mit dem Vorstand: Wolfram Sacherer, Alois Oberegger und Alexander Daum (v. l.).

Die Ennstaler Siedlungsgenossenschaft feierte ihr 70-jähriges Bestehen. Gratulationen gab es reichlich.

Am 29. April 1947 gründeten die Leiter der Hütte Liezen gemeinsam mit den Stadtverantwortlichen die „Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Ennstal“, um die Wohnungsnot der Arbeiter und ihrer Familien zu mildern. In einer Baracke im Werk begann die "Ennstal" ihre Arbeit. Bald machte sich die junge Genossenschaft einen Namen über das Werk hinaus. Ihre leistbaren Wohnungen waren gefragt. Bis heute hat die "Ennstal" 2,2 Millionen Quadratmeter Wohnraum geschaffen.

Unter den Top 5

Mit der Stadt Liezen besteht bis heute eine enge Verbindung – beide feiern heuer ihr 70-jähriges Jubiläum. Und obwohl die Ennstaler Siedlungsgenossenschaft heute zu den fünf größten Wohnbaugesellschaften Österreichs zählt, ist und bleibt ihr Hauptsitz in Liezen.
"Wir müssen Klimaziele einhalten, auch im kleinen Ennstal. Diesbezüglich ist es nicht fünf vor zwölf, sondern schon fünf nach zwölf", sagt Vorstandsdirektor Wolfram Sacherer und mahnt gleichzeitig zu bewusstem Bauen. Auch Bürgermeister Rudolf Hakel richtete seine Glückwünsche aus und gab zu, selbst in einem Haus der Ennstaler Siedlungsgenossenschaft zu wohnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.