06.10.2017, 09:14 Uhr

Jubiläumsfeier des Volkshilfe Seniorenzentrums Landl

Zahlreiche Programmpunkte sorgten für eine rundum gelungene Jubiläumsfeier. (Foto: Volkshilfe)

Im Volkshilfe Seniorenzentrum Landl wurde das "Zehnjährige" gefeiert.

"Noch einmal neue Wurzeln schlagen, gemeinsam Glück und Sorge tragen." Das war das Motto bei der Eröffnung vor zehn Jahren und es hat immer noch Gültigkeit. Das Pflegeheim Landl bietet 40 Bewohnern ein Zuhause. „Unser Haus ist erfüllt mit Leben in allen Farbschattierungen, alles darf seinen Platz haben. Das zeigt auch die präsentierte Festschrift eindrucksvoll“, fasst Haus- und Pflegedienstleiterin Ingrid Lorbek zusammen.
Zum Jubiläumsfest begrüßte das Team des Pflegeheims zahlreiche Gäste wie Bürgermeister Bernhard Moser, Bundesrat Mario Lindner, Volkshilfe-Geschäftsführer Franz Ferner, den Leiter der Seniorenzentren Mario Pfundner und Volkshilfe-Präsidentin Barbara Gross. Die Segnung übernahm Pater Engelbert Hofer, dem Pastoralassistentin Gabriele Niederl und Wortgottesdienstleiter David Bösendorfer zur Seite standen.

Fest der Überraschungen

Insgesamt kümmern sich 42 Mitarbeiter um die Belange und das Wohlbefinden der Seniorn. 15 davon arbeiten seit Anfang an im Haus und wurden im Rahmen der Feier mit einer Urkunde, einem Geschenk und einer „Keks“-Medaille zum zehnjährigen Dienstjubiläum geehrt.
Für eine Überraschung sorgte der Pflegeheimchor, der das Lied „Ein Heim, dass unser aller Handschrift trägt“ zum Besten gab. Großen Applaus erntete auch das von einer Bewohnerin, Erika Simon, selbst geschriebene und vorgetragene Gedicht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.