ÖAV Bergwaldprojekte
Im Einsatz für die Zukunft der Wälder

Eine Woche lang verbrachten zwölf ehrenamtliche Helfer im Karl-Lechner-Haus am Stuhleck, um den Wald zukunftsfit zu machen.
3Bilder
  • Eine Woche lang verbrachten zwölf ehrenamtliche Helfer im Karl-Lechner-Haus am Stuhleck, um den Wald zukunftsfit zu machen.
  • Foto: Christoph Weitz
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Zwölf Freiwillige aus ganz Österreich forsteten in mühevoller Arbeit den Wald am Nordhang des Stuhlecks auf.

Den Muskelkater werden die zwölf ehrenamtlichen Helfer, die sich im Rahmen der Bergwaldprojekte des Österreichischen Alpenvereins am Erhalt des Schutzwaldes am Stuhleck beteiligt haben, wohl noch ein paar Tage spüren. Die ganze letzte Woche verbrachten die freiwilligen Helfer im Wald des Kaltenbachgrabens und forsteten den Wald im bis zu 30 Grad steilen Gelände auf.

Den Zukunftsbäumen am Stuhleck Raum geben

Mit Beilen, Äxten, Sägen, Motorsägen und Seilwinden bewaffnet, wurden hauptsächlich Fichten aus dem zwei Hektar großen Arbeitsgebiet entfernt, damit die sogenannten Zukunftsbäume ausreichend Platz zum Wachsen haben – ein echter Knochenjob. "Das schlechte Wetter hat uns teilweise einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber es ist trotzdem sehr viel weitergegangen", erklärt Andreas Hölzl vom Alpenverein Stuhlecker. Insgesamt wurden an die 15 Kubikmeter Holz herausgeholt. Durch die Verjüngung des Waldes soll dessen Schutzfunktion auch in Zukunft gewährleistet werden und Käferbefall vermieden werden. Laut den Bundesforsten war es höchste Eisenbahn, dass die Arbeiten nun vonstattengingen, da die Zukunft des Waldes sonst tatsächlich gefährdet gewesen wäre.

"Wir schauen bei dem Projekt auch besonders auf Biodiversität, versuchen, die Lärchen und Eschen zu erhalten, um so einen guten Mix in den Wald zu bekommen", so Hölzl.

Eine Woche all-inclusive

Untergebracht wurden die Helfer, die aus allen Teilen Österreichs und teilweise sogar aus Südtirol für das Projekt angereist sind, im Karl-Lechner-Haus auf 1450 Metern. Für Kost und Logis gingen sie täglich an ihre körperlichen Grenzen und leisteten mit viel Engagement ihren Beitrag für die Zukunft des Bergwaldes. Nur ein Tag konnte aufgrund des schlechten Wetters nicht gearbeitet werden, und so nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, um das Holzknechtmuseum in Neuberg zu besichtigen.

ÖAV Bergwaldprojekte

Der Alpenverein organisiert jährlich österreichweit rund 20 Bergwaldprojekte. Durch verschiedenste Maßnahmen sollen so Naturnähe, Stabilität und Vitalität heimischer Bergwälder verbessert werden. "Zum Glück gibt es viele Ehrenamtliche, die hier mithelfen. Die meisten Projekte sind ausgebucht", zeigt sich Projektleiter Christoph Weitz vom Alpenverein Edelweiss zufrieden. "Wann hat man denn schon die Gelegenheit, einen Baum zu fällen? Zudem ist man in der Natur und tut etwas Gutes", ergänzt Hölzl.
An den Bergwaldprojekten des Österreichischen Alpenvereins teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren. Für einige Projekte gibt es noch Restplätze. Wer also auch einmal im Namen des Naturschutzes die Axt schwingen möchte, sollte sich schnell anmelden.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
1 6 Aktion 36

Gewinnspiel
2 Nächte für 2 Personen im wunderschönen Boutiquehotel Beethoven Wien zu gewinnen!

Das Vier-Sterne-Haus liegt eingebettet in Kultur und Kulinarik am „bohemian“ Naschmarkt, gegenüber dem Papagenotor am Theater an der Wien, nur wenige Gehminuten von der Oper, dem Museumsquartier, den traditionsreichsten Wiener Kaffeehäusern und den großen Einkaufsstraßen entfernt. Barbara Ludwig, in Wien respektvoll auch „die Ludwig vom Beethoven“ genannt, führt das kleine, feine Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen, den Stuckdecken und einem augenzwinkernden Hauch von...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen