04.09.2014, 11:42 Uhr

Auch Graben will gelernt sein: Junge Archäologen in Nußdorf an der Arbeit

Fotos/Text: Heinz Waldhuber -

Es hatte was von Goldgräberstimmung, was sich da im geheizten Zelt bei heißen Würsteln und stärkendem Tee nach mehr oder weniger harten Musikelarbeit aufbaute, während draußen der Regen prasselte: Gold war's nicht, wonach auf dem umliegenden Schlagritzenfeld im St.Georgener Nußdorf - Standort der legendären römischen Poststation Monate - gesucht wurde, wohl aber nach archäologischen Artefakten, die hier im Boden schlummern. Unter der Leitung von Dr. Eva Steigbauer hatte das Bundesdenkmal Studenten der Universität Graz für eine gemeinsame mehrtätige Lehrgrabung vor Ort begeistern können, deren erfolgreicher Abschluß nun gefeiert wurde. Unterstützt vom St. Georgs-Kulturverein, der für ein akzeptables Ausgräber-Ambiente gesorgt hatte und von Gemeindechef LAbg. Hermann Hartleb, der sich den Abschluß der Lehrgrabung und die damit verbundene wissenschaftliche Aufarbeitung nicht entgehen ließ. Mehr dazu können Sie in der kommenden Print-Ausgabe der Murtaler Zeitung lesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.