30.08.2014, 22:26 Uhr

Spielberg Musikfestival gab dem Regen wenig Chancen

Fotos/Text: Heinz Waldhuber -

Kampf dem Regen hieß es beim zweiten Musikfestival am Red Bullring, der sich als ungebetener Gast immer wieder in Szene setzte und den Foklore-Fans einiges an Durchhaltevermögen abverlangte. Für sie zahlte es sich aber in jedem Fall aus, denn das wohl vielseitigste Musikfestival für traditionelle, sowie neue alpine und internationale Volksmusik hielt alles bereit, was zu Begeisterung Anlaß gab: Traditionell und innovativ, vertraut und ungewöhnlich, laut und leise u.a. mit dem "Herbert Pixner Projekt“, „da Blechhauf'n XXL“, „IRISHsteirisch“, der Vorarlberger „holstuonarmusigbigbandclub“, den wilden bayerischen Cowboys „DJANGO3000“ und als besonderes Highlight der Auftritt der 20-köpfige Gruppe „Goran Bregovic & his Wedding and Funeral Orchestra“ als Konzerterlebnis der besonderen Art als Höhepunkt des Festivals. Mehr dazu in der kommenden Print-Ausgabe der Murtaler Zeitung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.