"Als Fotograf musst du Entertainer sein"

Lucas Pripfl in seinem Studio in St. Margarethen. Foto: Zangrando
  • Lucas Pripfl in seinem Studio in St. Margarethen. Foto: Zangrando
  • hochgeladen von Murtaler WOCHE

ZELTWEG. Begonnen hat alles in frühen Jugendtagen. Damals hat Lucas Pripfl sich die Kamera seines Opas geschnappt und erste Bilder von Fußballspielen in der näheren Umgebung geknipst. „Es hat mir richtig Spaß gemacht. Den Fotoapparat hat Opa nur mehr selten wiedergesehen. Irgendwann habe ich dann allerdings gemerkt, dass die Kamera technisch an ihrem Limit war und habe mir mit meinem Ersparten meine erste eigene Ausrüstung gekauft“, erzählt er.

Berufung

Seither begleitet die Fotografie den smarten Jungunternehmer. Schnell war damals klar, „das möchte ich beruflich machen“. Nach dem neunten Schuljahr absolviert Lucas eine Lehre als Fotograf. Nach dreieinhalb Ausbildungsjahren, zahlreichen Kursen und Workshops wagte der gebürtige Zeltweger mit erst 20 Jahren den Sprung in die Selbstständigkeit.

Risiko

„Es war sicher ein Risiko und es gab auch jede Menge Zweifler, aber meine Familie und meine Großeltern sind immer hinter mir und meinem Entschluss gestanden“, resümiert der 22-Jährige. In den letzten Jahren hat sich Lucas durch seine Arbeit in der Region einen Namen gemacht, fotografiert Hochzeiten, begleitet Firmenevents, ist bei vielen Sportveranstaltungen im Murtal präsent, knipst hochwertige Produktfotos und hält die wichtigsten Events bildlich fest. Mittlerweile zählen viele namhafte Firmen aus der Region genauso zu seinen Kunden wie das Projekt Spielberg.

Reflexion

Kein Wunder - die Fotos des jungen Mannes sind höchst professionell und sein Equipment immer am neuesten Stand. Damit das so bleibt, bildet sich Lucas auch ständig weiter. „Ich betrachte meine Bilder kritisch. Denn wer zufrieden ist, hört auf besser zu werden“, reflektiert der Zeltweger.

Entertainer

Neben einem guten Auge braucht ein Fotograf aber vor allem auch Entertainer-Qualitäten. „Klingt komisch, aber als Fotograf muss man gut kommunizieren und eine kreative und entspannte Atmosphäre am Set schaffen können“. Einen Standardsatz hört der passionierte Unternehmer immer: „Du retuschierst das Bild bitte eh mit Photoshop?“ „Natürlich werden die Bilder ein wenig bearbeitet, jedoch kommen die natürlichsten Fotos meiner Meinung nach einfach am besten rüber. Grundsätzlich ist aber jeder Mensch fotogen, denn es geht darum, das Wesen eines Menschen sichtbar zu machen, Emotionen zu transportieren“.

Zur Person

Lucas Pripfl ist 22 Jahre alt und kommt aus Zeltweg. Er hat sich als Fotograf selbstständig gemacht und betreibt ein Studio in St. Margarethen.
Hobbys: Mountainbiken, Darts spielen, Freunde, Familie.
Motto: Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.
Hier gibt es Kostproben

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen