Schiberge: Der Winter kann ruhig kommen ...

MURTAL. Nach einem heißen Sommer folgt ein langer Winter. Die Urlaubsregion Murtal ist jedenfalls bestens für die kalte Jahreszeit gerüstet. Die Qualitätsoffensive in der Steiermark beginnt vor allem auf den Murtaler Schibergen.

Schafalmbahn

Auf der Turracher Höhe wurden rund 16 Millionen Euro in eine neue 6er-Sesselbahn investiert. Mit der neuen Schaf-almbahn stehen den Sportlern auch vier neue Abfahrten und vier zusätzliche Pistenkilometer zur Verfügung. Ein Speicherteich und Beschneiungsanlagen folgen im nächsten Jahr.

Snowpark

Noch mehr Schneesicherheit wird auch am Kreischberg garantiert: Am „Rosenkranz“ wurde im Sommer die 1,5 Kilometer lange Lücke im Beschneiungssystem geschlossen. Zusätzlich wurde der Spaßfaktor am WM-Berg mit einem neuen Snowpark abermals erhöht.

Chalets

Auf der Grebenzen wird unter Neo-Eigentümer Karl Schmidhofer ebenfalls kräftig inves-tiert: Rund 45 Millionen Euro sollen in den kommenden Jahren verbaut werden. Unter anderem entstehen eine neue Seilbahn und ein Feriendorf mit bis zu 80 Chalets. Auch am Lachtal ist ein neues Almhüttendorf bereits in Bau.

"Gut aufgestellt"

Urlaubsregion-Geschäftsführerin Petra Moscher darf jedenfalls wieder auf einen gelungenen Winter hoffen: „Mit den Großinvestitionen der Schiberge, neuen Feriendörfern, unseren Zusatzangeboten und den vielen Veranstaltungen sind wir gut aufgestellt.“

Perfekter Start

Mit einem perfekten Mix konnte die Urlaubsregion Murtal im Sommer punkten. Ein Plus von 5,2 Prozent bei den Nächtigungen macht das Murtal zu einer der erfolgreichsten Tourismusregionen des Landes. Hohe Steigerungen gab es in beiden Bezirken im Juli und im August, während im Juni im Vergleich zum Formel 1-Comeback im Vorjahr weniger Ankünfte und Nächtigungen verbucht wurden. Dafür ist man im Mai schon extrem stark in den Sommer gestartet. Durch das Konzert von AC/DC und weitere Veranstaltungen haben sich die Ankünfte im Bezirk Murtal auf 16.500 fast verdoppelt.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen